Ein Angebot der NOZ

Budo Sanshumoku Kyougi Turniersiege für Kämpfer des Budokan Hude

Von Sportredaktion | 28.11.2015, 19:36 Uhr

Tolle Leistungen des Sportvereins Budokan Hude: Der Verein für ostasiatische Kampfkünste hat beim Budo-Sanshumoku-Kyougi-Turnier des Vereins für traditionellen Budosport Oldenburg (VTB) in der Sporthalle am Brandsweg insgesamt zwei erste, zwei zweite, einen dritten und zwei vierte Plätze belegt.

Turnier-Siege für Hude sicherten sich Jonathan Hoffmann (Jungen 9 bis 11 Jahre) und Alex Schumann (Männer) beim Wettkampf mit Tymo Nomo Chagi, bei dem Hindernisse – bestehend aus knieenden Personen – übersprungen werden. Schumann wurde bei den Männern zudem Zweiter.

Diesen Rang belegte auch die 13-jährige Siral Wilkens bei den Mädchen der Alterklasse 15 bis 17 Jahre. Während sie den ersten Kampf gegen die spätere Gesamtsiegerin Joelle Kannapin noch verlor, wurde sie im Laufe der weiteren Kämpfe immer sicherer und konnte diese für sich entscheiden. Am Ende des Tages gewann sie die Silbermedaille hinter Joelle Kannapin.

Jaqueline Cramme und Alina Strangmann beim Turnierdebüt erst nervös, dann nervenstark

In dieser Konkurrenz starteten auch Jaqueline Cramme und Alina Strangmann vom Budokan Hude. Für beide war es der erste Turnierstart, weshalb sie entsprechend aufgeregt waren, zeigten aber so gute Leistungen, dass sie im Halbfinale aufeinander trafen. Cramme sicherte sich hier die Bronzemedaille und Strangmann freute sich sehr über den vierten Platz. Ebenfalls Rang vier belegte Sara Wenzel bei den Frauen.

„Für unsere Budoka stellte dieses Turnier die größte Herausforderung im Jahr dar, da sie hier nicht nur in einer Disziplin starten, sondern im Formenlaufen, Kämpfen und Bruchtest“, teilte der Huder Verein mit. Sieger seiner Klasse wurde, wer am Ende des Tages am meisten Punkte in allen drei Disziplinen sammeln konnte.

Eine Ausnahme stellten die Klassen für Jungen und Mädchen unter 9 Jahren dar. Sie starteten nur im Formenlaufen. Auch diese Klassen waren gut besetzt und viele der jüngeren Starter freuen sich darauf, in den kommenden Jahren im traditionellen Wettkampf starten zu können.

Siral Wilkens freut sich über Silbermedaille bei den Landesmeisterschaften

Bei der Landesschülermeisterschaft, die der VTB zusammen mit dem Karate Verband Niedersachsen (KVN) ausrichtete, kämpften derweil 33 Schüler um die bundesweit ersten Titel einer Schülermeisterschaft, die vom Kultusministerium genehmigt wurde. „Wir wollen mit den Wettkämpfen diese Schulsportarten bekannter machen“, sagte Alex Hartmann, Schulsportreferent im DKV und KVN sowie 1. Vorsitzender vom Verein für Traditionellen Budosport. Der VTB kooperiert mit dem Budokan Hude.

Riesig über eine Silbermedaille freute sich Siral Wilkens (Peter-Ustinov-Schule Hude) im Kumite. Wilkens kämpfte sich sehr souverän in das Finale der Mädchen (12 bis 14 Jahre, ab 4. Kyu) vor, wo sie erst von Jasmin Walther gestoppt wurde. Jonathan Hoffmann (Liebfrauenschule Oldenburg) vom Budokan Hude gewann Bronze bei den Jungen (10 bis 11 Jahre, ab 6. Kyu), nachdem er sich im Halbfinale gegen Maxim Becker (Werlte) durchgesetzt hatte. Vereinskollegin Sandra Salewski (Liebfrauenschule Oldenburg) kämpfte sich im Kata bei den Mädchen (10 bis 11 Jahre, ab 6. Kyu) bis ins Halbfinale vor, wo sie Carolin Schubert (KGS Rastede) unterlag.