Ein Angebot der NOZ

Bushido-Boxer überzeugen Delmenhorster Niko Zdunowski gewinnt DM 2017

Von Lars Pingel | 15.05.2017, 13:18 Uhr

Niko Zdunowski vom JC Bushido Delmenhorst hat in Lindow die internationale deutsche Meisterschaft 2017 in der Altersklasse U15 gewonnen. Er triumphierte in der Gewichtsklasse bis 54 Kilogramm. Sein Vereinskamerad Dennis Kwiatkowski (-40 kg) wurde Fünfter.

Ganz starker Auftritt von Niko Zdunowski: Das Box-Talent vom JC Bushido Delmenhorst gewann bei der internationalen deutschen Jugendmeisterschaft 2017 in der Altersklasse U15, die in Lindow (Brandenburg) ausgetragen wurde, den Titel. Er feierte in der Gewichtsklasse bis 54 Kilogramm vier souveräne Siege. Sein Vereinskamerad Dennis Kwiatkowski (-40 kg) hatte Pech. Er verletzte sich im Viertelfinale an der Schulter, verlor es daher knapp und wurde so Fünfter, berichtete der JC Bushido. Trainer Leonid Yankilevich war „sehr erfreut“ über die Leistungen seiner Sportler. Ihre Leistungen hätten die gute, qualifizierte Arbeit der Boxabteilung bestätigt.

Kwiatkowski hatte in der ersten Runde ein Freilos. Im Viertelfinale traf er auf Abdulkarim Usterkhanow vom BC Simmern (Rheinland-Pfalz). Gehandicapt von der Schulterverletzung verlor der Delmenhorster den Kampf mit 2:3 Richterstimmen.

Niko Zdunowski nutzt Fehler seiner Konkurrenten

Zdunowski traf in der ersten Runde auf Marvin Glonner aus Bayern. Seinen 4:1-Erfolg verdankte der Delmenhorster seiner besseren Taktik, der besseren Bewegung und seinen Konterattacken, berichtete der JC Bushido. Im Viertelfinale gegen Aron Lange vom BR Delitzsch aus Sachsen spielte Zdunowski seine Größenvorteile aus und gewann sicher mit 5:0 Richterstimmen. Im Halbfinale traf er auf Marcel Mangold vom BC Simmern. Zdunowski nutzte die Fehler des größeren Boxers aus Rheinland-Pfalz clever aus. So gewann er mit einer intensiven und harten Gangart den Kampf ebenfalls mit 5:0.

Delmenhorster wird in Topkader berufen

Im Finale stand Zdunowski dem Sieger der Deutschen Meisterschaft von 2016, Anthony Lauenburger vom BSC Langen (Niedersachsen), gegenüber. Der Kampf begann mit hohem Tempo und stetigen Attacken von Lauenburger. Zdunowski hielt gut mit seiner Führhand dagegen und provozierte bei seinem Gegner zahlreiche Fehler, berichtete der Delmenhorster Verein: „Diese Taktik war in der zweiten und dritten Runde erfolgreich.“ Zdunowskis Gegner reduzierte das Angriffstempo. Der Delmenhorster seinerseits erhöhte sein Tempo und gewann deshalb mit 5:0 Richterstimmen. Damit hatte er den Titel „Internationaler Deutscher Meister U15“ sicher. Nach dem Turnier wurde Zdunowski vom Trainerrat des Deutschen Boxverbandes in den Topkader der deutschen Nationalmannschaft berufen. Weiterhin wurde er für das Aufgebot für den „Internationalen Blackforest Cup 2017“ nominiert, der vom 31. Mai bis 4. Juni in Villingen-Schwenningen stattfindet.