Ein Angebot der NOZ

BW Lohne gegen SV Atlas 2500 Fans werden im Heinz-Dettmer-Stadion erwartet

Von Frederik Böckmann | 19.05.2017, 21:46 Uhr

Wie viele Fans des SV Atlas Delmenhorst am Sonntag exakt zu BW Lohne reisen werden, das konnte Bastian Fuhrken am Freitagmittag noch nicht sagen. Fest steht aber dies: Es wird eine sehr große blau-gelbe Reisegruppe zum vorgezogenen „Finale“ der Fußball-Landesliga in das Oldenburger Münsterland fahren. „Es werden uns wohl an die 500 Zuschauer unterstützen“, schätzt Teammanager.

Mindestens fünf Fanbusse werden die 73 Kilometer kurze Anreise über die A1 auf sich nehmen; drei vom Verein organisierte, dazu planen wie gewohnt die beiden Fangruppierungen „Block H“ und „Blau Gelb Reoladed“ ihre eigene Tour. Viele Atlas-Anhänger werden außerdem „ihre Autos vollstopfen“, wie es Fuhrken schmunzelnd formuliert oder mit der Nordwestbahn anreisen. Für Fans, die mit der NWB anreisen, stellt Lohne einen Shuttle-Bus zur Verfügung. (Weiterlesen: Atlas-Chef Jörg Borkus blickt gelassen auf Topspiel in Lohne) 

Der Lohner Abteilungsleiter Manuel Arlinghaus, der als Stürmer zu gemeinsamen Ligazeiten Ende der 90er und Anfang der 2000er Jahre selbst einige fußballerische Schlachten mit dem SVA und Delmenhorster SC ausgefochten hat, rechnet am Sonntag mit mindestens 2500 Zuschauern im Heinz-Dettmer-Stadion an der Steinfelder Straße 5. (Weiterlesen: Atlas-Konkurrent BW Lohne im Faktencheck) 

Wichtig für alle Atlas-Fans, die privat anreisen: Die Polizei wird die Habelschwerdter Straße (von der Stadtmitte aus vor dem Stadion) für den öffentlichen Verkehr sperren, damit die Atlas-Busse dort parken können; von hier aus gibt es einen Zugang für die Gästefans. Im Stadion gibt es für die Atlas-Fans einen eigenen Fanbereich mit Versorgungsstand. „Es wird dringend empfohlen, mindestens 30 Minuten vor Spielbeginn am Stadion zu sein“, teilte Atlas-Pressesprecher Bastian Ernst mit.