Ein Angebot der NOZ

Christmas Meeting 2015 Svenja Hempel feiert mit Lanzelot Sieg in Damme

Von Lars Pingel | 21.12.2015, 15:04 Uhr

Einige Reitsportler aus dem Landkreis Oldenburg starteten in den Springprüfungen des „Christmas Meetings 2015“ im Reitsportzentrum in Damme. Svenja Hempel vom RC Hude feierte dort mit Lanzelot einen Sieg. Vielseitigkeits-Weltmeisterin Sandra Auffarth vom RV Ganderkesee war mit zwei Nachwuchspferden platziert.

Svenja Hempel vom RC Hude hat mit ihrem 16-jährigen Lanzelot in Damme einen Sieg gefeiert. Sie gewann mit dem Oldenburger Wallach eine Springprüfung der Klasse L des „Christmas Meetings“. Ein fehlerfreier Ritt in 49,69 Sekunden brachte ihr Platz eins vor Kay Brüggemann (RFV Sendenhorst, 0.00 Fehler/50,24 Sekunden). Hempel war die einzige Reiterin aus den Vereinen des Kreisreiterverbands Delmenhorst, die sich eine Goldene Schleife sicherte.

In der zweiten Abteilung dieser L-Prüfung platzierte sich Kai Gerlorff mit Lasandra. Er blieb in 53,63 Sekunden fehlerfrei und wurde Siebter. In einer Springprüfung der Klasse M* wurden die beiden Vierte (0.00/55.92).

Auffarth startet mit jungen Pferden

Die Vielseitigkeits-Weltmeisterin Sandra Auffarth vom RV Ganderkesee hatte mit Nachwuchspferden für die Springprüfungen im Dammer Reitsportzentrum gemeldet. In einer Konkurrenz der Klasse M* wurde sie mit dem siebenjährigen Cassius Grey (0.00/ 48.59) Neunte. In der zweiten Abteilung einer Springprüfung der Klasse M** ritt sie mit Nupafeed’s La Vista fehlerlos (64,87) in die Platzierung. Die Bergedorferin wurde Neunte.

Auffarth gehörte zum Team der deutschen Vielseitigkeitsreiter, das bei der Wahl der „Sportler des Jahres 2015 in Deutschland“ den sechsten Rang belegte. Mit Ingrid Klimke (Münster), Michael Jung (Horb) und Dirk Schrade (Sprockhövel) war sie im vergangenen September im englischen Blair Castle Mannschafts-Europameisterin geworden. Das Ergebnis der Abstimmung war wie berichtet am Sonntag verkündet worden.

Tabea-Marie Meiners wird Zweite

Auffarths Vereinskameradin Tabea-Marie Meiners wurde in Damme auf Sliwowitz in einer weiteren Springprüfung der Klasse M* Zweite. Der Ganderkeseerin gelang eine Null-Fehler-Runde in 54,30 Sekunden. Schneller war nur Kim Rademacher vom RFV Handorf-Südmühle mit Honey (51,55). In der zweiten Abteilung dieser Prüfung wurde Jenny Tönjes mit Armani Neunte (4.00/56,57).

Meiners trat mit Slibowitz auch noch in einer Springprüfung der Klasse M** an. Auch in dieser ritt sie ohne Hindernisfehler durch den Parcous. In 47,78 Sekunden belegte sie Platz fünf. Der Sieg ging an Niclas Baule vom RFZ Stadthagen mit Forcetto (0.00/ 43,25).

Loort Fleddermann mit zwei Pferden platziert

In einer Springprüfung der Klasse A** platzierte sich Loort Fleddermann mit zwei Pferden. Mit Sandro wurde er Siebter (0.00/ 56,03), mit Qalito (4.00/ 53,95) Zwölfter. Pauline Knorr vom RV Ganderkesee belegte mit Starlight (0.00/ 59,20) den neunten Rang.

Die einzige S-Prüfung, die in Damme ausgetragen wurde, gewann Frederik Troschke, der für den RFV St. Martinus Hagen antritt, mit dem 13-jährigen Hannoveraner Flashligt (0.00/ 54,77). Dritter wurde der Däne Sören Pedersen von der TG Wohlde mit Tailormade La Vie (0.00/55,20).