Ein Angebot der NOZ

Cyclassics 2018 in Hamburg Delme-Cycler fahren in der Teamwertung auf Rang zwei

Von Frederik Böckmann | 24.08.2018, 14:11 Uhr

Die Mannschaftsleistung war solide, am Ende reichte es in der Teamwertung zum Sprung auf das Podium: Die Delme-Cycler sind bei den Cyclassics in Hamburg über die 163,1-Kilometer-Strecke auf Platz zwei gefahren.

Gewertet wurden dafür die besten vier Einzelergebnisse. Insgesamt fuhren sieben Delme-Cycler beim mit 18.000 Startern größten Amateurrennen Deutschlands mit – dieses Mal auf neuer Strecke.

Besonders erfolgreich waren die Delme-Cycler auf der 163,1-Kilometer-Strecke, auf der sich insgesamt 1504 Fahrer beteiligten. Schnellster Delmenhorster war dabei Carsten Kuttritz in 3:49:9 Stunden mit Gesamtplatz 31 und Rang 11 bei den Senioren 2. Kurz nach ihm fuhr Hannes Lampe in 3:49:16 Stunden ins Ziel, gleichbedeutend mit Platz 51 und Rang 19 bei den Senioren 1. Adam Haase folgte in 3:54:56 Stunden auf Platz 102 und Rang 41 bei den Senioren 2.

Christoph Magda, der lange vorne mit dabei war, wurde durch einen Sturz zurückgeworfen und beendete das Rennen in 3:56.45 Stunden auf Platz 124 in der Gesamtwertung und auf Rang 18 bei den Senioren 3. Der fünfte Starter der Delme-Cycler über die lange Strecke war Hermann Helmers, der in 4:09:09 Stunden das Ziel erreichte, was Gesamtplatz 388 und bei den Senioren 2 Platz 146 bedeutete.

Über die 108,9 Kilometer starteten insgesamt 5821 Teilnehmer. Ralf Iselhorst erreichte in 2:48:10 Stunden auf Platz 551 (130. in der Altersklasse Senioren 3) das Ziel, während Dean Tavis Müller in 2:51:13 Stunden Platz 839 errang (Rang 84 in der Männer-Hauptklasse).

Die Fahrer waren in diesem Jahr auf neuen Wegen unterwegs. Da die niedersächsischen Gemeinden südlich von Hamburg auf Grund der zunehmenden Belastung durch Sport-Großveranstaltungen ihre Unterstützung für die Cyclassics beendet hatten, führte eine neue Schleife aus der Innenstadt heraus durch das Bundesland Schleswig-Holstein.