Ein Angebot der NOZ

Damen und Herren im Einsatz Angespannte Personallage beim HC Delmenhorst

Von Klaus Erdmann | 16.01.2016, 09:04 Uhr

Bei den beiden Aushängeschildern des Hockey-Clubs Delmenhorst bleibt die personelle Lage angespannt. Sowohl bei den Damen, die Sonntag ab 11 Uhr bei Eintracht Braunschweig II zu Gast sind, als auch bei den Herren, die sich Samstag, 14 Uhr, beim Club zur Vahr III vorstellen, muss Trainer Ulli Hader auf Leistungsträger verzichten.

Die Damen, die sich als Aufsteiger bisher bravourös schlagen und im sechs Teams umfassenden Feld den dritten Platz einnehmen, sind „erneut dünn besetzt“ (Hader). Der Coach hofft, dass ihm im Treffen mit dem punktgleichen Tabellennachbarn (jeweils sechs Zähler) sieben Spielerinnen zur Verfügung stehen. Hinter dem Einsatz von Ulrike Behnken, die sich vor einer Woche beim 4:4 beim Braunschweiger THC verletzte, steht ein Fragezeichen. Julia Thölken kehrt in die Mannschaft zurück. Im Hinspiel kam der HCD zu einem 4:4.

Die Herren des Clubs, Spitzenreiter der 1. Verbandsliga, fertigten Vahr III in der ersten Begegnung mit 9:5 ab. Dennoch, so Hader, sei sein Team nicht der klare Favorit. Zum einen seien einige wichtige Spieler verhindert und andererseits wisse man nicht, welchen Kader der Club zur Vahr III aufbiete. „Wir wollen den Schwung der letzten Spiele mitnehmen“, kündigt der Spielertrainer, dessen Schützlinge in vier Spielen optimale zwölf Punkte sammelten, an.