Ein Angebot der NOZ

Delmenhorst verliert in Bremervörde Nach torlosen acht Minuten geht nur noch wenig

23.04.2018, 20:39 Uhr

In der Landesliga Bremen sind die Handballerinnen der HSG Delmenhorst nach der 21:30 (11:14)-Niederlage beim Tabellennachbarn TSV Bremervörde tiefer in den Abstiegsstrudel gezogen worden.

Dabei lief die Anfangsphase zunächst noch wie am Schnürchen für die Gäste. Delmenhorst führte mit 6:2 und 7:3. Das Genick brach der HSG dann eine Phase mit acht Minuten ohne Torerfolg – trotz vieler Chancen. Die Folge: Bremervörde führte mit sechs Toren in Serie mit 9:7 und zur Pause mit 14:11. Bis zum 18:15 nach 40 Minuten blieben die Gäste auf Tuchfühlung, doch danach war die Luft raus im HSG-Spiel. Bremervörde ließ nur noch wenig Gegentreffer zu und warf gleichzeitig kontinuierlich im Angriff weitere Tore. Die bittere Konsequenz war schließlich die 21:30-Pleite für die HSG Delmenhorst.