Ein Angebot der NOZ

Delmenhorster Läufer in Ofen Vordere Plätze

Von Klaus Erdmann | 05.10.2018, 20:57 Uhr

Mit vorderen Plätzen sind Delmenhorster vom 27. Herbstlauf des TuS Ofen zurückgekehrt. Bei guten Bedingungen bewältigten sie die 5000 Meter lange Strecke. 422 Teilnehmer erreichten über diese Distanz das Ziel.

Die Lebenshilfe Delmenhorst, die 20 Teilnehmer ins Rennen schickte, wurde als größtes Team mit einem Pokal ausgezeichnet. Nach 2016 und 2017 nahm man die dritte Team-Trophäe in Empfang. Ihr Debüt für „Lebenshilfe – Wir bewegen uns“ gaben Anne Drees sowie Philipp und Carsten Spieker. „Philipp Spieker ist unser erster Läufer, der über 5000 Meter mit 19:57 unter der 20-Minuten-Marke geblieben ist“, teilt Trainer Ludger Norrenbrock mit.

Die befreundeten Läufer Dieter Kreuzer (Altersklasse 55) und Fadel Dawoud (75) freuten sich in Ofen über Siege in ihren Altersklassen. Kreuzer (Eintracht Delmenhorst) benötigte 19:43 Minuten. Er behauptete sich mit 42 Sekunden Vorsprung vor Manfred Czerlinski (SV Warsingsfehn) und 17 weiteren Konkurrenten. In der Gesamtwertung wurde er 18. Kreuzer beendete die Saison 2018 mit dem sechsten Sieg in seiner Altersklasse. Dawoud (vereinslos, früher Laufclub 93 Delmenhorst) gewann nach 27:23 Minuten souverän. Sein Vorsprung betrug 3:41 Minuten. Im Gesamtfeld lag Dawoud als 139. im ersten Drittel der 422 Finisher.