Ein Angebot der NOZ

Delmenhorster Sportler feiern Signale deuten auf Neuauflage der Sportnacht hin

Von Klaus Erdmann | 22.03.2015, 21:46 Uhr

Die 2. Delmenhorster Sportnacht, die die Gastronomie Schierenbeck ausrichtete, stieß auf positive Resonanz.

Die Signale, die nach der 2. Sportnacht ausgestrahlt werden, deuten auf eine Neuauflage hin. „Wenn sich der Stadtsportbund wieder engagiert, würden wir weitermachen. Ich bin für eine Neuauflage“, sagte Bernd Schierenbeck, Chef der gleichnamigen Heidkruger Gastronomie, die das Event erstmals in Eigenregie ausgerichtet hat, am Sonntag.

„Es war schon viel besser als im letzten Jahr. Darauf muss man aufbauen“, so Schierenbeck. Stimmung und DJ seien gut gewesen. So sieht es auch Stadtsportbund-Chef Holger Fischer: „Mit der Musik war ich sehr zufrieden. Ich bin gegen 2 Uhr gegangen und da war praktisch Schluss. Wir werden über die Sportnacht auf unserer Sitzung sprechen.“ Sein Stellvertreter Thorsten Rosowski, der im Vorfeld mit Marion Grotheer, Leiterin der SSB-Geschäftsstelle, wichtige Arbeit geleistet hatte, meinte: „Die vielen Leute haben mich positiv überrascht. Das hatte sich anders abgezeichnet.“ Lob kam von Walter Kind (Präsident des Pferdesportverbandes Bremen): „Man muss so etwas unbedingt pflegen. Mit dieser Veranstaltung und der Location ist man auf dem richtigen Weg.“

Kritisch merkte Fischer an: „Es ist kein Vertreter aus Rat und Politik hier. Das zeigt mir, dass das, was ich bisher auf Versammlungen über den Wert des Sports in der Stadt gehört habe, Sonntagsreden sind.“