Ein Angebot der NOZ

Delmenhorster trifft Fußball-Prominenz Murat Kalmis knüpft bei Samuel Eto‘o neue Kontakte

Von Frederik Böckmann, Frederik Böckmann | 30.07.2016, 20:42 Uhr

Es kamen einige Millionen Euro für den guten Zweck zusammen, es trafen sich aktuelle und ehemalige Fußball-Stars – und mittendrin war der Delmenhorster Fußball-Veranstalter Murat Kalmis.

Bei der Feier zum zehnjährigen Bestehen der Stiftung von Samuel Eto‘o im türkischen Antalya, wo der Kameruner aktuell spielt, begegnete Kalmis Größen wie Trainer-Altmeister Fabio Capello oder ehemaligen Profis wie Jay-Jay Okacha, Kolo Toure und Nwankwo Kanu sowie Präsidenten, Funktionären und Spielerberatern. „Es war eine tolle Veranstaltung mit vielen interessanten Gesprächen“, berichtete er.

Positiver Effekt des Stelldicheins der Fußball-Größen: Es kam viel Geld für Eto‘os Stiftung zusammen, die sich für Integration, Bildung und Gesundheit vor allem junger Menschen in Westafrika engagiert.

Kalmis hatte Eto‘o und dessen Berater Evo Chi Anfang des Jahres bei einem seiner Türkei-Besuche kennengelernt. Er nutzte den Small-Talk mit Fußballern auch, um neue Kontakte zu knüpfen und sein durchaus beachtliches Netzwerk weiter zu vergrößern. Kalmis‘ Ziel ist klar: Er will weiterhin attraktive Freundschaftsspiele in Delmenhorst organisieren – wie zuletzt beispielsweise mit den Auftritten des FC St. Pauli oder Werder Bremen.