Ein Angebot der NOZ

Delmenhorsterin ausgezeichnet Renate Bartschat erhält Ehrenpreis des NLV-Bezirks

Von Richard Schmid | 26.05.2017, 12:03 Uhr

Seit drei Jahren wird im Bezirk Weser-Ems verdienten ehrenamtliche Funktionären aufgrund ihres langjährigen Engagements für die Leichtathletik der nach dem ehemaligen Bezirksvorsitzenden benannte Reinhard-Knoop-Preis verliehen: Während der Bezirksmeisterschaften 2017, die in Oldenburg stattfanden, wurde Renate Bartschat vom Delmenhorster TV für ihre Verdienste um die Leichtathletik ausgezeichnet.

„Renate Bartschat ist seit Jahrzehnten eine feste Größe in der Leichtathletik. Seit nunmehr 30 Jahren ist sie als Kampfrichterin, Schiedsrichterin und Lehrreferentin bis heute für unsere Leichtathletik tätig“, sagte der Bezirksvorsitzende Wolfgang Budde in seiner Laudation. Bartschat, in ihrer Jugend selbst aktive Leichtathletin, leitete darüber hinaus mehr als zwei Jahrzehnte die Leichtathletikabteilung des DTV und war selbst als Trainerin bei den Jüngsten aktiv. Über zehn Jahre war sie zudem als Vorsitzende für die Geschicke das Mehrspartenvereins verantwortlich.

Renate Bartschat engagiert sich in Jugendarbeit

Auch im niedersächsischen Leichtathletikverband (NLV) engagierte sich die jetzige Ehrenvorsitzende im NLV-Kreis Delme-Hunte vor allem in der Jugendarbeit. 14 Jahre leitete sie als Vorsitzende außerdem den damaligen NLV-Kreis Delmenhorst. „Auch heute noch“, hob Budde hervor, sei Renate Bartschat mit „ihrem Rat und ihrer Tatkraft ein wichtiger Bestandteil der Leichtathletik nicht nur bei uns im Kreis“.

Der Namensgeber des Wanderpreises, der bisher zweimal verliehen wurde, war nicht nur der langjährige Vorsitzende des NLV-Bezirks, er gehörte mit zu den erfolgreichsten Trainern der bundesdeutschen Leichtathletik. Zahlreiche Athletinnen und Athleten führte er in die internationale Spitze.