Ein Angebot der NOZ

Delmenhorsterin berufen DTB-Kämpferin Malin Hildebrandt wieder im Landeskader

Von Daniel Niebuhr | 14.12.2016, 14:52 Uhr

Ju-Jutsuka Malin Hildebrandt vom Delmenhorster TB wird erneut in den U18-Kader des Niedersächsischen Verbandes berufen. Beim X-Mas-Cup in Oldenburg glänzt aber auch ein Athlet des Delmenhorster TV.

Zwei Wochen vor Weihnachten durfte Malin Hildebrandt noch einmal ganz ungezwungen testen. Die Ju-Jutsuka vom Delmenhorster TB war beim 20. X-Mas-Turnier des PSV Oldenburg dabei und probierte vieles aus, manches erfolgreich, manches nicht. Für das Treppchen reichte es nicht, dennoch durfte sie zum Abschluss ihres Wettkampfjahres feiern: Die U18-Kämpferin erhielt die Nachricht, dass sie auch im kommenden Jahr zum Auswahlkader des Niedersächsischen Ju-Jutsu-Verbandes gehört.

Zwei Niederlagen in Oldenburg

Bereits Mitte November hatten sich die Landestrainer in Hannover ein Bild von den Kandidaten gemacht und waren zu dem Schluss gekommen, die erst 15-jährige Hildebrandt im zweiten Jahr nacheinander zu berufen.

Im internationalen Feld in Oldenburg ging es weniger um die Platzierung als um die Erfahrung. „Wir haben in Malins Kampfstil einige Sachen umgestellt, weil sie zunehmend auf internationaler Ebene dabei ist und dort technisch konsequenter gekämpft wird“, sagte Trainer Lennart Hartwig.

Janorschke gewinnt für den DTV

Hildebrandt unterlag in ihren Kämpfen der Klasse bis 63 Kilogramm ihrer Lüneburger Kaderkollegin Pauline Gäthke und der Dänin Freja Poulsen. „Wir haben Techniken unter Wettkampfbedingungen ausprobiert“, erklärte Hartwig.

Die Kollegen vom Delmenhorster TV waren mit vier Athleten vertreten, Ian Janorschke stach mit seinem Sieg in der U12 (bis 30 Kilogramm heraus). Peer Hollmann wurde in der U18 Zweiter, die U15-Kämpfer Marvin Andreessen und Thais Krüger wurden jeweils Fünfter.