Ein Angebot der NOZ

Der nächste Coup der Überflieger? TV Hude III beim Landespokal

Von Andreas Giehl | 16.04.2015, 19:39 Uhr

Tischtennis-Bezirksligist TV Hude III will nach Bezirkspokal und Bezirksliga-Meisterschaft nun auch den Landespokal holen – ist in Gifhorn aber Außenseiter.

Bezirksliga-Meister sind sie schon, Bezirkspokalsieger bei den Herren B auch – am Wochenende greifen die Tischtennisspieler des TV Hude III nun nach dem Landespokal. In Gifhorn treffen die Huder auf die Pokalsieger der Bezirke Lüneburg, Hannover und Braunschweig und sind Außenseiter. „Natürlich ist es unser Traum, den Landespokal zu gewinnen und zum Bundesfinale zu fahren. Aber dafür müssen wir uns im Vergleich zum Bezirkspokalsieg erheblich steigern. Da haben wir uns doch sehr schwergetan“, sagt Giuseppe Castiglione, der zusammen mit Moritz Tschörtner und Jörg Severin das Dreierteam bildet. Für den Fall der Fälle reist auch Andreas Lehmkuhl mit nach Gifhorn.

Am Samstag ab 12 Uhr heißen die Gegner MTV Brackel, Torpedo Göttingen III und SV Jembke. Besonders Brackel flößt mit einer starken Aufstellung um den erfahrenen Anton Anton Respekt ein. „Das ist für mich der gefühlte Favorit“, sagt Castiglione. Sein Team hat allerdings alle 24 Pflichtspiele in dieser Saison gewonnen.