Ein Angebot der NOZ

Deutsches Derby Sandra Auffarth platziert sich in Hamburg

Von Lars Pingel | 09.05.2016, 21:56 Uhr

Sandra Auffarth hat am Wochenende an Spring-Prüfungen des Deutschen Derbys in Hamburg teilgenommen.

Die Vielseitigkeits-Doppelweltmeisterin vom RV Ganderkesee startete mit dem zwölfjährigen Ispo am Samstag im Speed Derby. Sie bewältigte den Parcours mit 15 Hindernissen, in dem einige anspruchsvolle Aufgaben wie der kleine 1,50 Meter hohe Wall oder eine Kombination mit Wassereinsprung gelöst werden mussten, mit vier Abwürfen, die ihr 20 Strafsekunden einbrachten, mit 124,89 Sekunden. Damit platzierte sich die Bergedorferin auf Rang elf. Der Sieg ging an Hendrik Sosath (Stedinger RFV Sturmvogel Berne) aus Lemwerder mit Quel Chanel, der als einziger Starter fehlerfrei blieb (97,32 Sekunden).

Auffarth genoss die Atmosphäre auf dem Derbyplatz. Während der Ritte wurde Musik gespielt, die Zuschauer gingen begeistert mit. Sie sei „richtig angefeuert“ worden, berichtete Auffarth auf ihrer Facebookseite. Dort lobte sie auch Nupafeed’s La Vister, die in der Youngster Tour viel gelernt und „großes Potenzial“ gezeigt hätte.