Ein Angebot der NOZ

Deutschland gegen Niederlande Erich Meenken nach Spielabsage erleichtert

Von Elisabeth Wontorra | 18.11.2015, 16:27 Uhr

Erich Meenken ist nach der Spielabsage des Länderspiels zwischen Deutschland und den Niederlanden am Dienstag in Hannover erleichtert. Der Vorsitzende des Fußball-Kreises Oldenburg-Land/Delmenhorst und Klubchef des DTB sagte, er sei froh, dass vor und nach dem abgesagten Fußball-Länderspiel nichts passiert sei und sowohl Spieler als auch Zuschauer unbeschadet ihre Heimreisen antreten konnten.

„Wir waren noch nicht am Stadion, als wir von der Spielabsage erfahren haben“, erzählte der Delmenhorster, der vom NFV in die Landeshauptstadt eingeladen worden war. Er und seine Begleiter seien noch etwas vom Stadion entfernt gewesen, als Sicherheitsleute sie auf die Situation vor Ort aufmerksam machten und baten, die Heimreise anzutreten. Er ist froh, dass er von der mulmigen Atmosphäre im und am Stadion nichts mitbekommen habe. Das sei etwas, was man nicht miterleben wolle, sagte Meenken.

 (Weiterlesen: Terrorgefahr wird den Fußball verändern)