Ein Angebot der NOZ

DM Pony Vielseitigkeit Marie Schreiber vom RV Ganderkesee reitet auf Platz vier

Von Lars Pingel | 22.09.2016, 17:58 Uhr

Die Ponyreiterin Marie Schreiber vom RV Ganderkesee hat bei der deutschen Vielseitigkeitsmeisterschaft 2016 den vierten Platz belegt. Sie trat in Lauterbach mit Cool Man an.

Marie Schreiber und ihr Cool Man haben in Lauterbach-Sickendorf eine starke Leistung geboten: Die 13-jährige Reiterin vom RV Ganderkesee und ihr achtjähriges Pony beendeten die deutsche Meisterschaft in der Vielseitigkeit, eine CCIP**-Prüfung, mit 48,60 Strafpunkten auf dem vierten Rang. Schreiber verpasste eine Medaille nur knapp, denn die zweitplatzierte Johanna Schulze Thier (Ascheberg) mit Mondeo und Calvin Böckmann (Lastrup) mit Askaban auf Rang drei hatten 47,60 Minuszähler auf ihren Konten. Zwischen ihnen entschied das Springergebnis. Böckmann wurde wegen eines Abwurfs Dritter. Der DM-Titel ging mit 42,90 Minuspunkten an Konstantin Harting (Königswinter) auf Camillo.

Fehlerloser Geländeritt

Schreiber und Cool Man waren mit 44,60 Strafpunkten aus der Dressur, die am ersten Tag ausgetragen wurde, in den Geländeparcours gegangen. Auf der 3224 Meter langen Strecke mit 22 Hindernissen unterlief ihnen kein Fehler. Sie erreichten das Ziel nach 6:05 Minuten und blieben damit sieben Sekunden unter der vorgegeben Bestzeit. So blieb es bei den 44,60 Zählern. Schreiber schob sich in der Gesamtwertung von Rang neun auf Platz fünf nach vorn. Im anspruchsvollen Springen am Schlusstag, in dem nur sieben Paare fehlerfrei blieben, kam Schreiber mit einem Abwurf ins Ziel, der ihr vier Minuspunkte einbrachte. Sie schob sich im Klassement noch um einen Rang nach vorn.