Ein Angebot der NOZ

DTVer überzeugen in Gifhorn Landestitel für Delmenhorster Karateka Monika Cordes

Von Frederik Böckmann | 21.02.2016, 10:00 Uhr

Schöne Erfolge für die Karate-Abteilung des Delmenhorster TV: Bei der Landesmeisterschaft in Gifhorn landeten gleich zwei Sportler auf dem Treppchen.

Ü40-Starterin Monika Cordes holte sich in der Disziplin Masterklasse Kata Einzel den Titel, während Ü40-Kämpfer Marko Breyer in der Masterklasse in zwei Kategorien Zweiter (Kata Einzel) bzw. Dritter (Kumite Einzel über 80 Kilogramm) wurde.

Positiver Nebeneffekt der Erfolge: Sowohl Cordes als auch Breyer qualifizierten sich damit für die Deutschen Meisterschaften, die am 5. November 2016 in Ilsenburg stattfinden. „Das Wettkampftraining hat sich gelohnt“, freuten sich die DTV-Trainer Frank Kaiser und Rolf Haferkorn (beide 5. Dan). Haverkorn, der bei der LM auch als Kampfrichter tätig war, beobachte in seinen Pausen die Begegnungen von Cordes und Breyer aufmerksam und war sehr zufrieden mit den gezeigten Leistungen.

Monika Cordes, die nach zehnjähriger Pause 2011 wieder mit dem Karatetraining begonnen hatte und im März 2015 die Prüfung zum 1. Dan (Schwarzer Gürtel) bestanden hatte, gewann in allen Runden eindeutig. Auch im Finale dominierte sie den Kampf souverän.

Breyer, der bereits seit 30 Jahren Karate kämpft, fuhr hoch motiviert nach Gifhorn („Ich will dort gewinnen“.). Im Kata Einzel, in dem ein sehr starkes Teilnehmerfeld zu verzeichnen war, schlug der Delmenhorster unter anderem Jörg Auffahrt (Erster bei den European Masters Games 2015). Im Finale konnte er nach zuvor sehr souveränen Kämpfen nach einer Verletzung nicht sein volles Leistungsvermögen abrufen und wurde Zweiter.

In der Disziplin Kumite Einzel (über 80 Kilogramm) traf Breyer ebenfalls auf ein sehr starkes Teilnehmerfeld, in dem auch Kämpfer waren, gegen die Breyer bereits vor 21 Jahren gekämpft hatte. In der Begegnung gegen Birol Aydin verpasste Breyer zwar den Einzug ins Finale, kämpfte sich über die Trostrunden aber in den Kampf um Platz drei vor, welchen er gewann.