Ein Angebot der NOZ

„Ehrenamt überrascht“ Landessportbund würdigt die Arbeit von Uta Klammt

Von Marie Busse | 23.12.2018, 11:18 Uhr

Über 30 Jahre ehrenamtlicher Einsatz und das ohne viel Aufheben, darum zu machen. Mit der Aktion „Ehrenamt überrascht“ würdigte der TV Hude die Arbeit von Uta Klammt.

Die Überraschung war perfekt: Genau im richtigen Moment zündete Klaus Klammt die Konfetti-Kanone über dem Kopf seiner Frau Uta Klammt, Dieter Holsten (Vorstandsmitglied des Kreissportbunds Landkreis Oldenburg) und Sandra Aichele aus dem Vorstand des TV Hude zückten die Geschenke, und ihr ganzes Handball-Team jubelte ihr zu. Uta Klammt wurde mit der Aktion „Ehrenamt überrascht“ in den Mittelpunkt gerückt und als „Vereinsheldin“ ausgezeichnet. Das teilte der TVH mit.

Uta Klammt engagiert sich seit 30 Jahren im TV Hude

Normalerweise verrichtet Klammt ihre Arbeit im Hintergrund. Seit 30 Jahren ist sie im TV Hude engagiert. Derzeit ist sie Betreuerin der ersten Herrenmannschaft der Handballer, Beisitzerin im Förderverein Handball und zuverlässige Stammkraft am Servicestand des Fördervereins Handball im TV Hude. Zuvor war sie schon Jugendwartin der Handballabteilung.

„Uta das Paradebeispiel für freiwillig Engagierte“, sagte Andrea Holder, Geschäftsführerin des TV Hude. Die Arbeit von Uta Klammt stehe stellvertretend für viele andere Engagierte. Holder: „Es war es an der Zeit, sie in den Vordergrund zu rücken und Danke zu sagen.“