Ein Angebot der NOZ

Ein Neuer aus Jeddeloh Dennis Janssen kommt zum SV Atlas

Von Daniel Niebuhr | 29.05.2016, 21:05 Uhr

Defensivspieler Dennis Janssen wechselt zur kommenden Saison vom Fußball-Oberligisten SSV Jeddeloh zum Landesliga-Aufsteiger SV Atlas.

Dennis Janssen hatte sich einen guten Tag ausgesucht, um zum ersten Mal die neue fußballerische Heimat zu besuchen. Am Freitagabend erlebte er als einer von 900 Zuschauern im Delmenhorster Stadion das 3:2 des Landesliga-Aufsteigers SV Atlas gegen den TSV Ganderkesee und die anschließende Übergabe der Bezirksliga-Meisterschale – eine bessere Motivation hätte er sich nicht wünschen können. In der kommenden Saison läuft der 25-Jährige auch für Atlas auf und kann die Atmosphäre bei den Heimspielen vom Platz aus genießen. Der Defensivspieler kommt vom Oberligisten SSV Jeddeloh und schwärmt schon: „Von so einer Atmosphäre kann als Fußballer nur träumen.“

Dabei hat Janssen in seiner Laufbahn schon einiges gesehen. Er bringt die Erfahrung von 18 Regionalliga- und 110 Oberligaspielen mit und war unter anderem für den TSV Ottersberg, den BSV Rehden und den BV Cloppenburg am Ball. Nun also der SV Atlas, dessen Sportlicher Leiter Jörg Rosenbohm für Janssen eines seiner Prinzipien brach: Er verpflichtete ihn ungesehen. „Wir haben ihn noch nicht beobachtet, aber mit vielen seiner Trainer gesprochen, die ihn erlebt haben. Und alle haben geschwärmt“, sagte Rosenbohm.

Janssen kommt nun in ein intaktes Mannschaftsgefüge, ist aber überzeugt, dass er eine Verstärkung sein kann: „Atlas hat viele starke Fußballer. Aber ich habe mich auch in den anderen guten Mannschaften durchgesetzt.“