Ein Angebot der NOZ

Ein Punkt in vier Spielen Delmenhorster FC mit magerer Ausbeute

Von Klaus Erdmann | 13.09.2017, 15:02 Uhr

Keine gute Bilanz für die Badminton-Teams des Delmenhorster FC: Die erste Mannschaft holt in zwei Landesliga-Spielen in Schwinde immerhin einen Punkt.

Die beiden ersten Badmintonteams des Delmenhorster FC haben eine nur magere Ausbeute erreicht. In der Landesliga errang der DFC I, der sich von der SG Brietlingen/Adendorf mit einem 4:4 trennte und gegen den TuS Schwinde mit 1:7 verlor, lediglich einen Punkt. Mit leeren Händen beendete die zweite Vertretung ihre Auftritte in der Verbandsklasse: Gegen den TuS Neuenhaus kam die Zweite mit 0:8 unter die Räder und gegen den SC Osterbrock hieß es 3:5.

Landesliga, DFC I – SG Brietlingen/Adendorf 4:4. Aufsteiger DFC punktete in der Drager Elbmarsch-Halle im Spiel gegen den Zweiten durch Torben Wachholz/Simon Wepner, Frank Eilers/Anja Eilers, Henning Cohrs (jeweils in zwei Sätzen) und Wachhholz, der mit 21:16, 16:21 und 21:17 siegte. „Im letzten Spiel verlor Simon Wepner sein zweites Herreneinzel im dritten Satz mit 19:21“, bedauerte Mannschaftsführer Cohrs. Am Ende befanden sich 10:9 Sätze und 357:345 Spielpunkte auf dem DFC-Konto. Zum Team gehörte auch Tanja Lindner, der am Tag zuvor mit Ganderkesees Tennisdamen der Oberliga-Aufstieg gelungen war.

TuS Schwinde – DFC I 7:1. Im zweiten Treffen bekamen es die Delmenhorster mit den noch frischen Gastgebern zu tun, die gegen Eintracht Oldenburg kampflos zu einem 8:0 gekommen waren. Mit dem 21:15, 13:21 und 21:17 sorgten Frank und Anja Eilers für den Ehrenpunkt. Der DFC hatte Frank Eilers aus taktischen Gründen im ersten Einzel aufgestellt. Beim Stande von 1:6 gab der DFC, der auf Rang vier abrutschte, dieses Spiel kampflos ab. Delmenhorster FC I spielt am Sonntag, 24. September, in Lüneburg gegen BW Buchholz und die SG Maschen/Lüneburg.

Verbandsklasse, DFC II – TuS Neuenhaus 0:8. Die Zweite des Federball-Clubs bildet mit 0:8 Punkten das Schlusslicht. In Geeste-Dalum musste man gegen Neuenhaus, mit 4:0 Punkten Dritter, auf Christian Spreng und Nadine Cernohous verzichten. Der erst 15-jährige Julius Dreßen gab sein Punktspieldebüt. Mannschaftsführerin Mareike Kretschmann: „Er zeigte eine starke Leistung, konnte aber nach drei Sätzen leider auch keinen Sieg erzielen.“

SC Osterbrock – DFC 5:3. Mareike Kretschmann gewann ihr Einzel (16:21, 21:16, 21:15) und mit ihrer Schwester Malin Staden auch das Doppel (21:13, 20:22, 19:21). Den dritten Punkt errangen Romuald Firla/Thomas Nierentz.

DFC II gastiert am Sonntag, 24. September, in Wilhelmshaven und trifft dort auf den Post SV Leer und den SVC Wilhelmshaven.