Ein Angebot der NOZ

Einige Posten neu zu vergeben Erich Meenken kandidiert für den Kreis-Vorsitz

Von Frederik Böckmann | 17.06.2015, 09:28 Uhr

Erich Meenken will Vorsitzender des Fußball-Kreises Oldenburg-Land/Delmenhorst werden. Das gab der Delmenhorster auf der Arbeitstagung der Fußballer in Kirchhatten bekannt.

Wenn man so will, dann war Erich Meenken während der Arbeitstagung der Fußballer am Montag in Kirchhatten nicht nur in seiner offiziellen Funktion als kommissarischer Vorsitzender des Kreises Oldenburg-Land/Delmenhorst unterwegs. Nein, der Delmenhorster nutzte die kleine Bühne auch für eine Wahlkampfveranstaltung in eigener Sache – und das tat er ausgesprochen gut. Denn Meenken verkündete im Schützenhof das offiziell, was ohnehin längst alle erwartet hatten: Der Vorsitzende des DTB kandidiert beim Kreistag am 14. Juli (Montag, 19 Uhr) in Kirchhatten für den Posten des Vorsitzenden, der nach dem überraschenden Rücktritt des langjährigen Chefs Hartmut Heinen seit Anfang März vakant war. „Ich bin bereit zur Wahl.“

Eloquent und gut vorbereitet zeigte Meenken in seiner freien Rede, warum er der richtige Mann an der Spitze des Kreisvorstandes sein könnte – zumal Meenken bereits vor der Fusion mit dem Fußball-Kreis Oldenburg-Land den Fußball-Kreis Delmenhorst geführt hatte. Bei der wahrscheinlichen Wahl Meenkens würde für den Posten des stellvertretenden Vorsitzenden eine neue Person gesucht. Meenkens Stellvertreter-Kollege Helmut Riedebusch (SC Dünsen) macht weiter, dennoch wird noch eine weitere Person im geschäftsführenden Vorstand des Fußball-Kreises gesucht: Denn Kassenwart Volker Jaentsch (VfL Wildeshausen) stellt sein Amt zur Verfügung.

Auch auf weiteren Positionen im Kreis-Vorstand wird es Veränderungen geben. Heiner Spark gibt nach mehr als 30 Jahren seinen Posten als Vorsitzender des Sportgerichtes ab. Angesichts der zunehmenden Anzahl der Verfahren und schwierigen Fälle sucht der Kreisvorstand möglichst einen Nachfolger mit juristischem Sachverstand. Einen Wechsel wird es auch im Jugendausschuss geben, wo Jochen Reil sein Amt voraussichtlich an Thomas Eilers abgeben wird. Zu besetzen sind die Posten des Schriftführers und eines Beauftragten für den Schulfußball.