Ein Angebot der NOZ

Elftes Bodenkampfturnier in Melle Sieben Medaillen für Judo-Team Wildeshausen

Von Elisabeth Wontorra | 26.11.2015, 15:20 Uhr

Beim elften Bodenkampfturnier in Melle gelangen dem Judo-Team Wildeshausen sieben Platzierungen auf dem Treppchen. Mit Aaron Kolloge und Justus Thomas gewannen zwei U12-Kämpfer Gold. In der Altersgruppe der U12er war das Judoteam mit sechs Kämpfern am stärksten vertreten.

Aaron Kolloge zeigte eine gute kämpferische Leistung und wurde ungeschlagen Erster. Collin Dicke und André Landwehr landeten im selben Pool auf dem dritten und vierten Platz. Justus Thomas zeigte eine gute Einstellung und machte es seinen Gegnern schwer. Seine Mühen wurden mit der Goldmedaille belohnt. Vincent Bokern gewann mit zwei Siegen und einer Niederlage in seinem Pool Silber.

Johanna Vosding, das einzige Mädchen im Team der Wildeshauser, belegte den dritten Platz in ihrem Pool mit je einem Sieg, einem Unentschieden und einer Niederlage gegen die älteren und schwereren Gegner.

Patrick Graebel und Dorian Alhaus werden Dritter

In der U15 bestritt Patrick Graebel sein erstes Turnier. Er zeigte eine kämpferische Einstellung und erreichte zwei Unentschieden. Damit wurde er Dritter. In der U18 trat Dorian Alhaus an. Mit zwei Siegen durch Würgetechniken gelang er auf den dritten Rang. (Weiterlesen: 140 Judoka beim 11. Oldendorfer Bodenkampfturnier) 

Nach dem Turnier sagte Trainer Bernd Zerhusen: „Sowohl was unsere Teilnehmerzahl betrifft als auch mit den Ergebnissen bin ich sehr zufrieden.“ Zerhusens Ziel sei es, schon die Kinder und Jugendlichen für die Teilnahme an Wettkämpfen zu bewegen. „Sie zu ermutigen, auf die Matte zu gehen und zu kämpfen, ist bereits ein Sieg. Das ist Judo.“