Ein Angebot der NOZ

Fair-play bei E-Junioren-Fußballern Gino Jaschik vom TV Jahn bewahrt Gegenspieler vor Platzverweis

Von Lars Pingel | 19.09.2017, 11:02 Uhr

Gino Jaschik, E-Junioren-Fußballer des TV Jahn Delmenhorst, hat seinen Gegenspieler vor einem Platzverweis bewahrt. Er wies den Schiedsrichter daraufhin, dass das Foul an ihm keine Absicht war.

Fairplay vom Feinsten: Gino Jaschik, E-Junioren-Fußballer des TV Jahn Delmenhorst, hat am Samstag, 16. September, in einem Spiel der 1. Kreisklasse, Staffel 1, der U-11-Junioren mit einer tollen Geste begeistert. Jaschik gastierte mit seinem Team beim SV Tungeln. Der Delmenhorster, der im Strafraum gefoult worden war, verhinderte, dass sein Gegenspieler die Rote Karte sah, indem er den Schiedsrichter darauf hinwies, dass der kein absichtliches Foul begangen habe. Das berichtete Matthias Klein, der für die Internetseite des gastgebenden Vereins verantwortlich ist und sich die Partie, die Tungeln mit 4:2 gewann, angesehen hatte.

„Das war Luca, den kenne ich von der Auswahl. Der macht so etwas nicht mit Absicht.“

Kurz vor dem Pausenpfiff traf der Tungelner Luca Barelmann in einem Zweikampf Gino Jaschik unglücklich im Gesicht. Der Schiedsrichter entschied auf Strafstoß und Platzverweis. Daraufhin sei der Delmenhorster zum Schiedsrichter gegangen, erzählte Klein: „Er hat dann zu ihm gesagt: Das war Luca, den kenne ich von der Auswahl. Der macht so etwas nicht mit Absicht. Das war keine Rote Karte.“ Da das Spiel noch unterbrochen war, korrigierte der Schiedsrichter seine erste Entscheidung. Aus Rot wurde Gelb. „Das war großes Kino“, lobte Klein den Delmenhorster Fußballer, den er auch für die Aktion „fair ist mehr“, die der DFB initiiert hat, beim Niedersächsichen Fußball-Verband melden wird.