Ein Angebot der NOZ

Faustball-Bundesliga Ahlhorner SV jubelt über den Klassenerhalt

Von Frederik Böckmann | 28.07.2015, 15:55 Uhr

Riesenerleichterung bei den Faustballerinnen des Ahlhorner SV: Mit der besten Saisonleistung und zwei überraschenden Siegen gegen den Tabellenvierten TSV Schülp (11:8, 11:7, 11:8) und Spitzenreiter MTSV Selsingen (11:9, 11:9, 11:9) hat der ASV den Klassenerhalt in der Bundesliga am letzten Spieltag perfekt gemacht.

Platz sechs in der Abschlusstabelle bedeutete aber auch, dass sich Ahlhorn erstmals seit vielen Jahren nicht für die DM qualizierte.

Den großen Befreiungsschlag landeten die Ahlhornerinnen mit dem glatten 3:0 gegen Schülp. Hier überzeugeten vor allem Imke Schröder mit ihren druckvollen, erfolgreichen Angaben, während Sarah Reinecke und Jaqueline Zaddach in der Defensive den Grundstein für erfolgreiche Aktionen. Mit dem sicheren Klassenerhalt im Rücken fertigte der ASV auch Tabellenführer vor allem dank der variablen Angaben von Schröder den MTSV Selsingen ebenfalls glatt mit 3:0 (11:9, 11:9, 11:9) ab.

„Unsere Mannschaft war heute kaum wiederzuerkennen. Alle haben sichtlich befreit gespielt. Diese Siege haben wir verdient und es ist schön, dass wir einen so versöhnlichen Abschluss vor heimischer Kulisse feiern durften“, kommentierte Janna Köhrmann die Leistung ihres Teams.