Ein Angebot der NOZ

Faustball-Turnier für Schulen Willms-Gymnasium Delmenhorst holt Faustball-Landestitel

Von Lars Pingel | 23.06.2015, 19:30 Uhr

Die Jungen-Mannschaft des Willms-Gymnasiums Delmenhorst hat auf der Anlage des TuS Heidkrug in der Anfängerklasse III die Faustball-Landesmeisterschaft gewonnen. 41 Schulteams kämpften am Bürgerkampweg um Siege und Platzierungen.

Die vier Schüler des Willms-Gymnasiums grinsten. „Wir konnten gar nicht Nein sagen“, erklärten sie dann. Nein dazu, in der Faustball-AG der Schule mitzuspielen und als Mannschaft bei Schul-Meisterschaften anzutreten. Am Dienstagnachmittag waren sie dann allerdings ziemlich froh über die Hartnäckigkeit ihrer Sportlehrerin Gisela Elbers. Auf dem Platz des TuS Heidkrug erhielten sie von Christian Sondern, Schulbeauftragter Faustball des Niedersächsischen Turnerbundes, den Siegerpokal der Landesmeisterschaft. Die Delmenhorster, die schon den Bezirkstitel gewonnen hatten, setzten sich im Finale der Anfängerklasse III (U14-Teams) mit 20:18 gegen die IGS Franzsches Feld aus Braunschweig durch.

Kooperation mit dem TuS Heidkrug

Die Willms-Schüler Emircan Kahraman, Florian Kroeger, Leandro Carbajo-Mix und Marcel Cuda, die von Niklas Block (TuS Heidkrug) trainiert werden, gewannen alle Partien. Im Finale bewiesen sie – keiner von ihnen spielt in einem Verein Faustball – Kampf- und Teamgeist: Sie ließen sich von einem frühen Rückstand nicht aus dem Konzept bringen. „Die AG ist das Ergebnis der Kooperation der Schule mit dem TuS Heidkrug“, erklärte Elbers. Sie sei auf Initiative des Vereins vor fünf Jahren entstanden. Elbers betreut die AG von Anfang an. „Es wurde ein Lehrer gesucht“, erzählte sie. „Ich habe mich gemeldet, da ich als Jugendliche Faustball gespielt habe.“

Mädchen belegen Platz fünf

Die Sportlehrerin schickte am Dienstag auch ein Mädchenteam ins Rennen. In der Anfängerklasse III belegten Celine Thomsen, Celine Kawaschinski, Lea Ahrens, Julia Prange, Julia von Seggern, Katharina Wiltfang und Michelle Fiegen den fünften Platz.

Dickes Lob für den TuS Heidkrug

Insgesamt 41 Teams traten am Dienstag am Bürgerkampweg an. In den Altersklassen III (U14) und IV (U12) ging es jeweils in Leistungsklassen (Vereinsspieler) und Anfängerklassen um die Titel. „Die Voraussetzungen in Heidkrug sind wunderbar“, lobte Sondern den Gastgeber, der acht Spielfelder aufgebaut und die Verpflegung von Spielern, Trainern und Betreuern sichergestellt hatte. Zum siebten Mal wurde die Landesmeisterschaft auf der TuS-Anlage ausgetragen. „Wir sind jedes Jahr wieder gerne hier“, fuhr Sondern fort und versprach, dass dies auch 2016 so sein werde.