Ein Angebot der NOZ

Favoritensieg beim Klostercup Thomas und Löde gewinnen Mixedturnier des Huder TV

Von Klaus Erdmann | 04.07.2016, 19:20 Uhr

Mit Sally Thomas (Club zur Vahr) und Alexander Löde (TV von 1927 Stadtwerdert) haben sich beim 17. Klostercup des Huder Tennisvereins die großen Favoriten durchgesetzt.

Auf dem zweiten Rang landeten Inga Züwerink (PSV Oldenburg) und Moritz Tschörtner (HTV). 28 Aktive aus 15 Vereinen beteiligten sich an diesem Mixedturnier. Neben den Titelverteidigern Eike Hoffmann (HTV)/Kay Lassen (TC Altona-Wildeshausen) fehlten weitere Stammgäste.

Turnierleiter Wolfgang Martens, „Mann der ersten Stunde“, ließ wieder Haupt- und Nebenrunden mit zwei Gewinnsätzen ausspielen, sodass jeder Teilnehmer auf mindestens drei Matches kam. Die Vorhersage hatte Gewitterschauer angekündigt, aber Vorsitzender Kurt Werner betonte, dass sich das Huder Wetter immer besser als vorhergesagt gestalte. Das erwies sich als Irrtum, denn die Regenschauer führten zu mehreren Spielunterbrechungen. Werner: „Ein Ausweichen auf die Hallenplätze konnte aber vermieden werden.“

Thomas/Löde beweisen eindrucksvoll ihre Stärke

Thomas (einst BW Delmenhorst) und Löde siegten nach einem Freilos mit 6:0, 6:1 gegen Katrin und Marco Sveda (Delmenhorster TC). Mit dem 6:0, 6:3 gegen Ute Packmohr/Timo Beaumont (DTC) erreichten Thomas/Löde das Finale. Die Endspielgegner Züwerink/Tschörtner gewannen nach einem Freilos mit 6:0, 6:7 und 10:7 gegen Irene Schmitt-Wollner (Hude)/Marco Wollner (Blau-Weiß Delmenhorst) und mit 6:3, 6:2 gegen Edeltraud Horstmann (Hude)/Josef Horstmann (DTC).

Im Finale zeigten Thomas/Löde eindrucksvoll ihre Stärke und verbuchten im ersten Satz ein 6:0. Im zweiten Durchgang gab es eine Regenpause, ehe die Favoriten mit 6:4 die Oberhand behielten. Platz drei ging an Packmohr/Beaumont (6:4, 6:1 gegen das Ehepaar Horstmann). Martens: „Die Wetterkapriolen konnten der guten Atmosphäre nichts anhaben.“