Ein Angebot der NOZ

Feierstunde in der Markthalle Stadt Delmenhorst ehrt 194 Sportler

Von Lars Pingel, Lars Pingel | 21.04.2016, 21:58 Uhr

Die Stadt Delmenhorst hat am Donnerstag während einer Feierstunde in der Markthalle 194 Sportler geehrt. Sie hatten im Jahr 2015 große Erfolge gefeiert.

Der Blick durch die Markthalle machte Axel Jahnz Freude. „Es ist schön zu sehen, dass es so viele Leistungsträger gibt“, sagte der Oberbürgermeister der Stadt Delmenhorst am Donnerstag. Vor ihm standen 194 Sportlerinnen und Sportler, die von vielen Trainer, Betreuern, Eltern und Verwandten begleitet wurden. Die Aktiven wurden von Jahnz und von Andrea Meyer-Garbe, Vorsitzende des Ratsausschusses für Bildung, Wissenschaft, Sport und Kultur, und von Marianne Huismann, stellvertretende Ausschussvorsitzende, für die großen Erfolge geehrt, die sie im Jahr 2015 erzielt hatten. Jahnz dachte aber auch an die Sportler, die nicht geehrt wurden. „Sie alle sind ein wunderschöner Leuchtturm“, sagte er. Die Sportler würden die Stadt hervorragend vertreten.

Dank an Eltern und Ehrenamtliche

Mehr als 16000 Sportler seien in einem der vielen Sportvereine der Stadt aktiv, sagte Jahnz. „Das ist eine hohe und beachtliche Zahl.“ Dazu kämen viele, die keinem Verein angehören. „So sind es mehr als 20000 Menschen, die regelmäßig Sport treiben. Das ist Etwas, das unsere Stadt kennzeichnet.“ Eine besondere Freude sei es für ihn, dass es „im Sport keine Altersgrenze gibt“. Schön sei auch, dass zum Sport der Stadt auch der Senioren- und der Behindertensport gehörten.

Der Oberbürgermeister erinnerte auch daran, dass gerade die jungen Sportler große Unterstützung erhalten. „Ich möchte mich bei den Eltern bedanken, die es ihren Kindern ermöglichen, in einem Sportverein zu sein“, sagte Jahnz. „Ohne sie würde es gar nicht gehen.“ Das gelte auch für alle, „die im Ehrenamt Woche für Woche unterwegs sind, um die Jugendlichen und Erwachsenen zu betreuen und zu trainieren“.

Ehrung ist Anerkennung und Bestätigung

149 Jugendliche und 45 Erwachsene aus zwölf Sportarten wurden in der Markthalle geehrt. Das waren 91 mehr als im Vorjahr. Mannschaften und Einzelsportler erhielten Plaketten in Gold, Silber und Bronze. Wer bereits die Plakette in Gold besitzt, erhielt stattdessen eine Urkunde und einen Gutschein für Sportartikel. „Auf jeden Fall“ sei die Ehrung eine schöne Anerkennung und Bestätigung, erzählte Carlotta Gustafasson, die zum ersten Mal ausgezeichnet worden war. Die Delmenhorsterin, die für den IPRV Sandkrug startet, war mit ihrem Islandpferd Byr bei den deutschen Jugendmeisterschaften in Schneverdingen Zweite im Springen geworden.