Ein Angebot der NOZ

Finale der Mini-Meisterschaften Tischtennis-Talente kommen nach Delmenhorst

Von Andreas Giehl | 03.06.2015, 23:19 Uhr

In der Stadtbadhalle treffen sich am 12. bis 14. Juni die besten Tischtennis-Talente Deutschlands. Der TTSC Delmenhorst 09 ist Ausrichter.

Bevor es ernst wird, nehmen die größten Tischtennis-Talente des Landes erst einmal ein etwas ungewohntes Spielgerät in die Hand: eine Kegelkugel. Am 12. Juni, wenn die 20 besten Mädchen und Jungen Deutschlands zum Finale der Mini-Meisterschaften anreisen, schickt der ausrichtende TTSC 09 die Teilnehmer erst einmal durch ein Rahmenprogramm, das im Hotel Thomsen neben dem Abendessen auch ein Turnier auf der Kegelbahn beinhaltet. Damit den Tischtennis-Youngstern ja nicht langweilig wird.

Neun Monate Arbeit

Dafür sorgt vor allem das Organisationsteam des TTSC um den Vorsitzenden Thorsten Rosowski. Der Delmenhorster Klub hat vom Deutschen Tischtennis-Bund im vergangenen Jahr den Zuschlag für die Ausrichtung der Endrunde der Altersklasse zehn Jahre und jünger bekommen – und bereitet seitdem intensiv dieses sportliche Highlight vor, das vom 12. bis zum 14. Juni über die Bühne geht. „Wir haben rund neun Monate Arbeit investiert“, erklärt Rosowski.

Mammut-Event mit den 20 besten Spielern jeder Altersklasse

Das zeigt, was für ein Mammut-Event sein Verein auf die Beine stellen muss. Die Mini-Meisterschaften sind eine der größten Breitensportveranstaltungen in Deutschland, seit 1983 haben rund 1,3 Millionen Kinder teilgenommen. Jedes Jahr qualifizieren sich die besten 20 Spieler jeder Altersklasse über Orts-, Kreis-, Bezirks- und Landesentscheide für das Bundesfinale. Einzige Voraussetzung: Die Teilnehmer dürfen noch keine Liga- oder Turniererfahrung haben. Die Vorentscheide sind nun ausgetragen, die besten 20 jeder Altersklasse stehen fest. Auch wenn kein Delmenhorster dabei ist, hofft Rosowski zu den Spielen, die am Samstag, 13. Juni um 15 Uhr und tags darauf um 9 Uhr in der Stadtbadhalle beginnen, auf viele Zuschauer: „Die jungen Spieler haben es verdient.“

Abwechslung mit Geo-Caching

Für die Teilnehmer wird das Turnier ganz sicher unvergesslich. Auf sie warten neben den Spielen noch andere Aktionen: am Samstag zum Beispiel eine Geo-Caching-Aktion (während die Eltern an einer Nordwolle-Führung teilnehmen) und ein Training mit der U13/U15-Bundestrainerin Dana Weber. Der TTSC stellt einen Shuttleservice vom Hotel zur Halle. Die Eröffnungsfeier startet um 14.45 Uhr. Für Tischtennis-Fans wird es am Sonntag noch ein Highlight zu sehen geben: Die dreifache WM-Teilnehmerin Tanja Krämer und Schüler-Nationalspieler Gerrit Engemann bestreiten um 12.45 Uhr vor der Siegerehrung einen Schaukampf.