Ein Angebot der NOZ

Frauenfußball-Landesliga TV Jahn Delmenhorst II mit 1:1 zufrieden

Von Klaus Erdmann | 13.11.2018, 21:20 Uhr

Delmenhorst „Wir müssen mit dem Ergebnis zufrieden sein. Es ist ein erkämpfter Punkt“, meinte Uwe Krupa, Trainer der Fußballerinnen des TV Jahn II, nach dem 1:1 (1:1) beim 1. FC Ohmstede. Der Landesligist, der erstmals in dieser Saison ein Unentschieden verbuchte, fiel auf den zehnten und ersten Abstiegsplatz zurück.

Krupa musste auf drei verletzte Offensivkräfte verzichten. Zudem schied die routinierte Simone Wimberg in der 38. Minute mit einer Zerrung aus. Dadurch, so der Coach, seien die Delmenhorsterinnen im Angriff harmlos gewesen. In der 32. Minute ging seine Mannschaft in Führung. Kirstin Krupa profitierte von einem missglückten Abschlag der Ohmsteder Schlussfrau Neele Lange und traf mit einem 35-Meter-Schuss. Nur eine Minute später gelang Greta Meinke der Ausgleich. Ihr Schuss wurde noch abgefälscht.

Die Ohmstederinnen, Tabellenachter der Landesliga, sicherten sich auf dem Kunstrasenplatz mehr Anteile. „Allerdings kamen sie kaum zu echten Chancen“, sagte Krupa. Sein Team sei in den ersten 20 Minuten der zweiten Halbzeit besser ins Spiel gekommen, doch dann sei der Gastgeber wieder stärker geworden. TV Jahn II hat in zehn Begegnungen zehn Punkte gesammelt. Der Rückstand auf den ersten Abstiegsplatz, den der TuS Glane belegt, beträgt einen Zähler.