Ein Angebot der NOZ

Freundschaftsturnier 2015 SV Baris Delmenhorst ist zum 30. Mal Gastgeber

Von Lars Pingel | 23.12.2015, 23:00 Uhr

Der SV Baris Delmenhorst richtet am Sonntag, 27. Dezember, zum 30. Mal sein Freundschaftsturnier aus. Der TB Uphusen, der TSV Oldenburg, der FC Hude, der Harpstedter TB, RW Hürriyet Delmenhorst, der SV Tur Abdin Delmenhorst und das Team des Gastgebers werden ab 14 Uhr in der Stadionhalle um den Sieg spielen.

Eine große Herausforderung, sagt Önder Caki, sei das nicht. „Er ist ganz leicht.“ Gemeint ist der Halay, ein Volkstanz, mit dem das Freundschaftsturnier des SV Baris Delmenhorst eröffnet wird. Fußballer werden an diesem Sonntag, 14 Uhr, in der Stadionhalle zum 30. Mal erst tanzen und dann um den Sieg und die Platzierungen spielen. „Viele kennen ihn ja auch schon“, erklärt der Turnierleiter und Trainer des gastgebenden Teams. Das und die Kreisligisten RW Hürriyet und Harpstedter TB, der Bezirksligist SV Tur Abdin und der Landesligst TSV Oldenburg nahmen schon im vergangenen Jahr teil. Die Kreisligateams FC Hude und TuS Heidkrug sowie der Oberligist TB Uphusen machen das Feld komplett. „Es war nicht schwer, es zusammenzubekommen“, erzählt Caki. „Das Turnier ist bekannt, die Zusagen kamen sehr schnell.“

Juniorinnen bestreiten Eröffnungsspiel

Caki wird bei der Planung und Leitung des Turniers vom Vorstand seines Vereins unterstützt. Zudem übernehmen die Spieler seiner Mannschaft viele Aufgaben. Das Meiste sei nach so vielen Turnieren zur Routine geworden, sagt Caki. Verpflegung für Zuschauer und Aktive, die Tombola – das sei alles schnell organisiert. „Für Frauen und Kinder ist der Eintritt übrigens frei“, erzählt er. Außer dem Eröffnungstanz wird es auch ein Eröffnungsspiel geben. Das bestreiten die Juniorinnen des SV Baris gegen die des Delmenhorster TB.

Pokalverteidiger ist nicht dabei

Der Siegerpokal und die noch größere Trophäe für die fairste Mannschaft werden am Sonntag neue Besitzer finden. Beide hatte im vergangenen Jahr der TSV Bassen gewonnen, der nicht wieder antritt.

Baris sieht sich als Außenseiter

Als Favorit für den Turniersieg gilt das klassenhöchste Team, der TB Uphausen. Es trifft in der Vorrunde auf Hude, Hürriyet und den SV Baris. „Es ist immer reizvoll, gegen höherklassige Mannschaften zu spielen“, sagt Caki in seiner Funktion als Baris-Coach. „Technisch und taktisch dürfte Uphusen klar besser sein. Vielleicht sehen meine Jungs: So muss es eigentlich gehen.“ Vielleicht sorgen sie aber auch für eine Überraschung? „Die Wahrscheinlichkeit ist gering. Wir werden aber das Beste geben“, sagt Caki.

Halbfinale beginnt um 17.06 Uhr

Tur Abdin, Heidkrug, Harpstedt und Oldenburg werden in der zweiten Vorrundengruppe um den Einzug ins Halbfinale kämpfen. Das soll ab 17.06 Uhr ausgetragen werden. Um 17.52 Uhr soll die Partie um Platz drei folgen, ehe um 18.06 Uhr das Finale beginnt.