Ein Angebot der NOZ

Friedliche Party nach Italien-Spiel Delmenhorster Fans feiern bis in die Morgenstunden

Von Daniel Niebuhr | 03.07.2016, 21:05 Uhr

Die Fußball-Anhänger in Delmenhorst und dem Landkreis Oldenburg feiern den deutschen Sieg gegen Italien ausgelassen. Allein bei Menkens in Hoykenkamp verfolgen 800 Fans das Viertelfinal-Drama. Ein spontaner Autokorso in Delmenhorst bleibt friedlich.

Wer zu den fast 30 Millionen Deutschen gehörte, die am Samstagabend zum EM-Viertelfinale vor dem Fernseher saßen, den dürfte nicht überraschen, dass die Nacht zum Sonntag für die Fans in Delmenhorst und dem Landkreis Oldenburg eine relativ lange war. Eine Viertelstunde vor Mitternacht schoss Jonas Hector Deutschland zum 7:6 nach Elfmeterschießen gegen Italien und ins Halbfinale am Donnerstag, danach wurde gefeiert bis in die Morgenstunden.

Tolle Stimmung bei Schierenbeck und im EM-Biergarten

Allein im Gasthof Menkens in Hoykenkamp sahen knapp 800 Menschen den ersten deutschen Sieg gegen Italien bei einem großen Turnier und machten die Nacht zum Tag. „Es ging bis kurz nach vier Uhr, um halb fünf war ich dann im Bett“, sagte Gastwirt Gerhard Menkens, der gestern Morgen bereits wieder gefordert war – bei einem 60. Geburtstag im Garten seiner Gastronomie. Die Chance auf den Titel, glaubt Menkens, ist jetzt riesig: „Für mich war das Italien-Spiel schon das vorweg genommene Finale.“ Er hofft für das Halbfinale am Donnerstagabend auf eine ähnliche Besucherzahl.

 Alle wichtigen Informationen zur EM gibt es auf unserer Themenseite

In der Delmenhorster Gastronomie Schierenbeck hatten sich rund 200 Gäste vor den Fernsehern versammelt, die Luft habe vor Spannung gezittert, erzählt Inhaberin Sabine Schierenbeck. Mit der Resonanz sei sie sehr zufrieden. Im EM-Biergarten in Hude war die Stimmung ebenfalls prächtig. „Die Leute standen auf den Stühlen“, wie Betreiberin Carmen Blume berichtet.

Autokorso bleibt friedlich

Nach der Partie trafen sich in Delmenhorst an der Stedinger Straße Anhänger zu einem Autokorso. Rund eine Stunde lang wurde gehupt und gesungen, alles blieb friedlich. „Die Leute waren vernünftig. Es war eine ausgelassene Atmosphäre, der Verkehr wurde kaum behindert“, sagte ein Sprecher der Polizei Delmenhorst. Sachschäden seien nicht bekannt.

 Hier finden Sie eine Übersicht der öffentlichen Public Viewings in Delmenhorst und Umgebung

In Bremen wurde bei spontanen Feiern am Hauptbahnhof kurz der Breitenweg am Hauptbahnhof lahmgelegt, die Versammlung habe sich laut Polizei dann aber friedlich aufgelöst.