Ein Angebot der NOZ

Fußball-B-Jugend TuS Heidkrug landet den sechsten Sieg im Spiel

Von Klaus Erdmann | 17.10.2016, 17:35 Uhr

In einem Nachbartreffen der Fußball-Bezirksliga haben sich die B-Junioren des TuS Heidkrug gegen den VfL Stenum mit 3:0 behauptet. Ohne Erfolgserlebnisse blieben die SG Delmenhorst (1:7 bei der JSG Apen) und der TSV Ganderkesee (1:2 beim VfL Oldenburg II). Bei den C-Junioren melden die Vertreter des TuS Heidkrug (4:2 über SG Essen) und VfL Stenum (3:0 gegen GVO Oldenburg) Dreier. Das Gastspiel des VfL Wildeshausen bei der SG Höltinghausen/Emstek wurde abgesagt.

B-Junioren, TuS Heidkrug – VfL Stenum 3:0 (2:0). Sowohl Heidkrugs Trainer Andreas Pietsch als auch dessen Stenumer Kollege Frank Radzanowski sprachen von einem verdienten Erfolg des TuS, der mit dem sechsten Sieg im sechsten Punktspiel die Tabellenführung gefestigt hat. Nicht alltäglich: Die Analysen der Übungsleiter sind überwiegend deckungsgleich.

Die ersten 20 Minuten gingen an den Gast, der weiterhin Rang vier einnimmt. „Wir haben Glück, denn Stenum hätte führen müssen“, meinte Pietsch. „Die ersten 20 Minuten waren gut, hatten nur einen kleinen Haken: Wir haben die Tore nicht gemacht“, sagte der Coach des VfL. Felix Oetjen, der einen Pfostentreffer beklagte, und Jan-Luca Rustler vergaben gute Möglichkeiten.

Dann stand Heidkrug in der Defensive besser und die Partie drehte sich. Ein Doppelpack der nunmehr jeweils neunmal erfolgreichen Torjäger Jeremy-Shawn Rostowski (23.) und Fabian Herrmann (26.) bescherte den Heidkrugern einen 2:0-Vorsprung. In der 47. Minute gelang Malcolm-Tarik Jumpertz das 3:0. „Danach haben wir einige hundertprozentige Chancen liegenlassen“, betonte Pietsch. „Für mich gehörte Heidkrug bereits vor der Saison zum Favoritenkreis. Das hat sich jetzt bestätigt“, erklärte Radzanowski, der seinem Torwart Paul Friedrich eine gute Leistung bescheinigte.

JSG Apen/Augustfehn/Gotano – SG Delmenhorst 7:1 (4:1). Bereits nach zwölf Minuten hatten Fabian Bahr, der in der Anfangsminute zulangte, und Finn Gallo (10., 12.) den Siebten mit 3:0 in Führung gebracht. Nach Sönke Hannekens 4:0 (27.) gelang Lennart das 4:1 (33.). Nach dem Wechsel schraubten Hanneken (51.). Florian Hobbie (55.) und Jan-Erik Oltamnns (78.) das Ergebnis auf 7:1. Der Gast ist nach wie vor Vorletzter.

VfL Oldenburg II – TSV Ganderkesee 2:1 (2:1). Mit einem Doppelschlag, der ihnen in der 6. und 7. Minute gelang, waren Mika Cengiz und Serhat Orke für das 2:0 verantwortlich. Die Ganderkeseer schafften durch Ole Stolle nur noch das Anschlusstor (40.).

C-Junioren, TuS Heidkrug – SG Essen/Bevern 4:2 (2:0). Heidkrug errang gegen den Tabellennachbarn den zweiten Saisonsieg und kletterte auf den neunten und ersten Nicht-Abstiegsplatz. Joel Famulla (15.), Martin Torske (35.) und Lukas-Patrick Patasan (37.) sorgten für das beruhigende 3:0. Mathes Meirose (51.) und Jannik Wallert (69.) brachten die Spielgemeinschaft heran, ehe Ersan Batur in der letzten Minute den Schlusspunkt unter das 4:2 setzte.

VfL Stenum – GVO Oldenburg 3:0 (1:0). „Glücklicherweise konnten wir am Ende die drei wichtigen Punkte einfahren“, teilt der Sieger auf seiner Homepage mit. Kritisch wird angemerkt, dass die Spieler zu viel mit dem Ball gelaufen seien. Elias Mihailidis beendete einen Alleingang in der 34. Minute mit der Führung. Ferner trafen Finn-Jarno Rustler (62.) und Philip Oetjen (70.) für die von Daniel Hampe trainierten C-Jugendlichen des VfL.

SG Höltinghausen/Emstek – VfL Wildeshausen abgesetzt. „Auf beiden Seiten waren Trainer und Spieler noch in den Ferien“, erklärte VfL-Coach Selcuk Keyik. Man habe sich bereits vor längerer Zeit mund im gegenseitigen Einvernehmen auf eine Absetzung geeinigt. Neuer Termin: Heute, 18.30 Uhr.

C-Juniorinnen, SV Bösel – Delmenhorster TB 5:1 (1:0). Der Vorletzte gestattete dem Drittletzten den ersten Sieg. Laura Begert (23., 48.), Leyla Moussa (40.) und Chantal Glinski (41.) legten das 4:0 vor. Nach einem Eigentor von Lilly Beckert (54.) markierte Julia Ulmer das 5:1 (65.).