Ein Angebot der NOZ

Fußball-Bezirksliga Aufholjagd des SV Tur Abdin wird jäh gestoppt

Von Klaus Erdmann | 23.04.2019, 00:03 Uhr

Der SV Tur Abdin Delmenhorst lässt sich in der Fußball-Bezirksliga von GVO Oldenburg überraschen.

Nach dem 8:1 über den Stadtrivalen SV Baris hat der SV Tur Abdin bei GVO Oldenburg ein 2:4 (0:3) quittieren müssen. „Die Oldenburger, die über clevere und schnelle Stürmer verfügen, haben uns in der ersten Halbzeit mit langen Bällen überlistet“, stellte Isa Tezel fest, der bei den Delmenhorstern als Sportlicher Leiter fungiert.

Der SV Tur Abdin drängte auf das GVO-Gehäuse. Der ersatzgeschwächte Gast stand hoch und kam dem Gegner, der das Mittelfeld mit langen Bällen überbrückte, damit entgegen. Dennis Matthiesen, der den Tabellenvierten in der 7. Minute in Führung brachte, und der dreifache Torschütze Lasse Dworczak (28., 38.) waren für das 3:0 verantwortlich. „Die Führung war zu hoch, denn wir besaßen auch zwei, drei gute Chancen“, unterstrich Tezel.

In der zweiten Hälfte, so der Funktionär, habe man die GVO-Angreifer besser in den Griff bekommen. In der 61. Minute sah Tur Abdins Lukas Mutlu Gelb-Rot (wiederholtes Foulspiel). Die Gäste zeigten auch nach diesem Rückschlag gute Moral und kamen in der 71. Minute durch Dennis Thüroff, der aus 25 Metern in den Winkel traf, zu ihrem ersten Tor. Sechs Minuten später markierte Johannes Artan, der Torhüter Lukas Oltmanns ausspielte, das 2:3. „Danach waren wir überlegen, aber der letzte Ball kam nicht an“, berichtete Tezel. Während der Nachspielzeit wurde die Aufholjagd des SV Tur Abdin jäh gestoppt. Dworczak beendete einen GVO-Konter mit dem 4:2 (90. +2).