Ein Angebot der NOZ

Fußball-Bezirksliga Ausrutschen für den FC Hude beim Schlusslicht verboten

Von Daniel Niebuhr | 11.05.2017, 17:59 Uhr

Für den abstiegsbedrohten Fußball-Bezirksligisten FC Hude ist ein Sieg beim Tabellenletzten VfL Oldenburg II am Freitagabend Pflicht.

Die Lage im Abstiegskampf der Fußball-Bezirksliga verändert sich gefühlt täglich, durch die vielen Nachholspiele wird die Tabelle erst allmählich begradigt. Der FC Hude hat durch den Sieg des Konkurrenten SV Tur Abdin gegen Wiefelstede am Mittwoch einen Großteil seines Vorsprungs auf die Abstiegsränge eingebüßt, zwei Punkte sind es noch – doch die Huder haben als einziges gefährdetes Team nur noch zwei Spiele. Mit Blick auf den Freitagabend findet Trainer Lars Möhlenbrock entsprechend klare Worte. Ab 20 Uhr ist seine Mannschaft beim abgeschlagenen Schlusslicht VfL Oldenburg II zu Gast – Ausrutschen ist streng verboten. „Dieses Spiel müssen wir gewinnen. Da darfst du keine Punkte liegenlassen“, sagt der Coach. Die jüngsten Ergebnisse lassen nicht gerade eine Abwehrschlacht erwarten. Die Oldenburger verloren ihre letzten drei Spiele mit 1:8, 0:9 und 2:8, Hude kassierte am vergangenen Sonntag ein 2:6 gegen Frisia Wilhelmshaven. Möhlenbrock fordert aus den letzten beiden Partien bei der VfL-Reserve und beim TuS Obenstrohe vier Punkte: „Dann blieben wir sicher drin.“