Ein Angebot der NOZ

Fußball-Bezirksliga der Frauen TV Jahn Delmenhorst II siegt bei SF Wüsting

Von Manfred Nolte, Manfred Nolte | 08.03.2016, 14:00 Uhr

Mit einem glücklichen 2:1 im Nachbarschaftsduell bei den SF Wüsting haben die Bezirksliga-Fußballerinnen des TV Jahn II ihre Tabellenführung behauptet. Dem VfL Stenum ist mit einem 3:0 über Fortuna Einen der Sprung in das sichere Mittelfeld gelungen.

 Wüsting - Jahn II 1:2 (1:0). Die Gastgeberinnen fanden schneller in die Partie und lagen durch Mareen Meyerholz zur Pause verdient vorn. Jahn-Trainer Uwe Krupa nahm dann einige Umstellungen. Celin Behm schaffte den schnellen Ausgleich. Danach entwickelte sich eine Partie auf Augenhöhe. Kurz vor dem Abpfiff gab es einen Freistoß für Jahn, den Wüstings Torhüterin Marina Kuhlmann abfing, dabei aber von einer Jahn-Spielerin über die Torline gedrückt wurde. Der Schiedsrichter entschied zum Entsetzen der Wüstingerinnen auf Eigentor. Wüstings Trainer Michael Rubel, der das Team mit Oliver Gerrits coacht, war erbost: „Das Tor hätte nie und nimmer gegeben werden dürfen. Wir sind um die Früchte unserer Arbeit gebracht worden.“ Rubel hätte ein Remis als gerecht empfunden. Krupa freute sich über den Dreier, sah den Sieg aber als glücklich an: „Wir haben kein Testspiel absolvieren können und hatten daher große Startprobleme. Meine Mannschaft hat sich im Verlauf des Spiels gesteigert, doch Wüsting war stark und hätte durchaus ein Remis verdient gehabt.“

 Stenum - Einen 3:0 (3:0). Die Stenumerinnen hatten Startprobleme, kamen dann aber immer besser in die Partie. Die überragende Janine Celik erzielte alle drei Treffer. „Janine steht vor einer großen Karriere, wenn sie so weitermacht“, lobte VfL-Trainerin Diana Decker die Nachwuchsspielerin. Decker zeigte sich erfreut darüber, dass ihr Team „endlich einmal“ ohne Gegentor geblieben war. „In der zweiten Halbzeit hat uns nach der langen Pause die Kraft gefehlt. Aufgrund unserer Nachholspiele können wir noch weit nach vorne kommen“, sagte sie.