Ein Angebot der NOZ

Fußball-Bezirksliga der Frauen VfL Stenum kassiert 1:5-Klatsche bei Fortuna Einen

Von Manfred Nolte | 03.05.2016, 14:46 Uhr

Die Bezirksliga-Fußballerinnen des VfL Stenum haben sich bei Fortuna Einen eine 1:5 (1:1)-Klatsche abgeholt und müssen bei vier Zählern Vorsprung zum ersten Abstiegsrang um den Ligaerhalt fürchten. Einen feierte dagegen den siebten Sieg in Serie und liegt nur noch einen Punkt hinter Spitzenreiter TV Jahn Delmenhorst, hat aber auch ein Spiel mehr absolviert.

Dabei hatte für die stark ersatzgeschwächten Gäste alles gut begonnen. Janine Celik erzielte den frühen Führungstreffer und danach entwickelte sich eine Partie auf Augenhöhe. Den Knackpunkt gab es Sekunden vor der Pause. Die Gastgeberinnen markierten den Ausgleich, wobei laut Stenumer Meinung eine klare Abseitsstellung vorgelegen haben soll. Nach der Pause zog Einen durch Trefer von Beate Kunze (2), Patricia Neemann (2) und Alina Boning auf 5:1 davon.

Stenums Trainerin Diana Decker kritisierte die Leistung von Schiedsrichter Felix Otten (Littel). „Der Mann war eine Katastrophe und hat jede Menge Abseitspositionen übersehen“, fluchte sie, hatte trotz der klaren Niederlage aber Lob für ihre Mannschaft übrig. „Wir haben uns gegenüber dem Wüsting-Spiel gesteigert. Einen ist stark, doch die Niederlage ist viel zu hoch ausgefallen“, erklärte Decker. Vom Klassenerhalt ist sie weiterhin überzeugt, zumal der VfL noch häufiger auflaufen kann als die mitbedrohte Konkurrenz.