Ein Angebot der NOZ

Fussball-Bezirksliga FC Hude tritt beim STV Wilhelmshaven an

Von Lars Pingel | 06.10.2016, 18:50 Uhr

Die Bezirksliga-Fußballer des FC Hude sind an diesem Freitag bei einem Mitaufsteiger zu Gast: Sie treten ab 20 Uhr auf dem Kunstrasenplatz an der Flutstraße beim STV Wilhelmshaven an.

Kunstrasen und Flutlicht – optisch wird die Bezirksliga-Fußballer des FC Hude an diesem Freitagabend an der Flutstraße in Wilhelmshaven nicht viel an ein Heimspiel erinnern. Trotzdem, FCH-Trainer Lars Möhlenbrock hofft, dass seine Spieler die Partie gegen den gastgebenden STV so angehen wie eine Begegnung im heimischen Waldstadion. Dort stimmt die Einstellung regelmäßig, mit großem Einsatz kämpfen sie um die Punkte. „Wir müssen genauso auftreten wie in Hude“, fordert Möhlenbrock vor dem Vergleich mit einem Mitaufsteiger.

FCH-Stürmer Julian Arciszewski wieder fit

Die Wilhelmshavener sind seit drei Spielen unbesiegt, holten in diesen fünf Punkte und belegen mit neun Zählern den zwölften Tabellenplatz. Sie haben zwei Punkte Vorsprung auf die Huder (15.). Dass die Partie auf Kunstrasen ausgetragen wird, bereitet Möhlenbrock wenig Sorgen. „Wilhelmshaven ist an den Boden vielleicht etwas mehr gewöhnt als wir, trotzdem sehe ich darin kein großes Problem. Die Bedingungen sind für beide Mannschaften gleich“, sagt er. Viel wichtiger ist es ihm, dass seine Spieler vom Anpfiff an voll konzentriert und mit größtmöglichem Engagement agieren. „Das ist ganz einfach Kopfsache“, bestätigt der FCH-Trainer. „Wir müssen die Partie so annehmen, wie wir Heimspiele annehmen. Dann kann in Wilhelmshaven einiges für uns gehen.“ Fehlen wird dort wohl Leon Wiebezieck (krank). Dafür ist Stürmer Julian Arciszewski, der zuletzt beim 1:1 gegen den FC Rastede nicht mitwirken konnte, wieder fit.