Ein Angebot der NOZ

Fußball-Bezirksliga Frauen VfL Stenum gibt ersten Punkt ab

Von Klaus Erdmann | 31.10.2017, 20:42 Uhr

Der VfL Stenum hat in der Fußball-Bezirksliga der Frauen den ersten Punkt abgegeben. Nach sechs Siegen trennte sich der Spitzenreiter vom Tabellensechsten Post SV Oldenburg mit einem 1:1. Der VfL Wildeshausen bleibt auf Erfolgskurs. Er erreichte im Verfolgerduell bei der SG Neuscharrel/Altenoythe ein 3:2.

 VfL Stenum – Post SV Oldenburg 1:1 (1:1). Mit einem direkt verwandelten Eckball ging der Gast durch Eileen Löwenkamp in Führung (23.). Ann-Kristin Willms gelang das 1:1 (37.). „Nach der Pause war es ein Spiel auf ein Tor. Doch Oldenburg stand tief und wir haben keine Lösungen gefunden“, sagte VfL-Trainer Oliver Gerrits. Die größte Chance vergab Janine Celik, die ein Duell gegen Torhüterin Paula Tovar verlor. Am Sonntag, 16 Uhr, bestreitet Stenum (19 Punkte) das Spitzenspiel gegen den BV Cloppenburg (14), der bei der FSG Gehlenberg-Neuvrees ein 3:3 errang..

 SG Neuscharrel/Altenoythe – VfL Wildeshausen 2:3 (1:2). Die Teams tauschten das Heimrecht. Marion Thiel nutzte einen VfL-Abwehrfehler zum 1:0 (17.). Nur vier Minuten später glich Lena Behrends, die später mit einer Knieverletzung ausschied, nach einer Ecke aus. Mit einem abgefälschten Distanzschuss gelang Thiel das 2:1 (25.). In Hälfte zwei vergab Wildeshausen zunächst gute Chancen, ehe Femke Krumdiek in der 75. Minute das 2:2 markierte. „Danach haben wir Druck gemacht und sind dafür belohnt worden“, sagte VfL-Trainer Sven Flachsenberger. Aus dem Gewühl heraus sorgte Sarah Kubitza in der 83. Minute für das 2:3. VfL tauschte mit dem Gastgeber die Plätze und belegt Rang drei. „Wir haben gegen einen Absteiger aus der Landesliga einen wichtigen Sieg erreicht, der Selbstvertrauen gibt“, betonte Flachsenberger.