Ein Angebot der NOZ

Fußball-Bezirksliga Niederlagen für Baris und Hude, Sieg für Wildeshausen

Von Frederik Böckmann, Frederik Böckmann | 08.07.2018, 23:24 Uhr

Niederlagen mit jeweils vier Gegentreffern für den FC Hude und den SV Baris, Sieg für den VfL Wildeshausen: Das waren die Testspiele der Fußball-Bezirksligisten am vergangenen Wochenende. Der SV Tur Abdin Delmenhorst nahm am eigenen Dionysos-Cup teil, der VfL Stenum testete nicht.

 BTS Neustadt - SV Baris 4:2 

Tore: 0:1 Isik (17.), 1:1 Enin (23.), 2:1 Yildirim (28.), 3:1 Drammeh (46.), 3:2 Kuhn (51.), 4:2 Enin (66.). Baris-Trainer Önder Caki sah ein gutes Testspiel seiner Mannschaft. „Wir hätten vier, fünf Tore mehr machen können. Vor allem Anfang der zweiten Halbzeit hatten wir sehr viele Ballgewinne. Am Ende war Neustadt konditionell einfach schon weiter als wir“, sagte Caki. Womit er auch teilweise die Unkonzentriertheiten seiner Mannschaft in der Schlussphase und die fehlende Konsequenz im Abschluss begründete. Die Zugänge Patrick Schumacher und Florian Id, die die Defensive stabilisieren sollen, hinterließen einen guten Einruck.

 BSC Hastedt - FC Hude 4:0 

Tore: 1:0 Buduar (21.), 2:0 Lakic (57.), 3:0 Taha (73.), 4:0 Lakic (87.). Beim DFB-Pokal-Teilnehmer BSC Hastedt hielt Hude in der ersten Halbzeit gut mit. Auch die Umstellung auf das neue 4-4-2-System gelang erstaunlich gut. Aber: Hude ließ einige Kontersituationen ungenutzt. Nach dem Wechsel rotierte der FCH viel, Hastedt wurde dominanter und traf noch drei Mal.

 Frisia Goldenstedt - VfL Wildeshausen 2:4 

Gutes Spiel gegen einen guten Gegner, überzeugende Auftritte der Neuzugänge – so fasste Wildeshausens Trainer Marcel Bragula das „sehr ordentliche“ Geschehen zusammen. Die vier Tore teilten sich Maximilian Seidel (3) und Kevin Kari.