Ein Angebot der NOZ

Fußball-Bezirksliga SV Baris Delmenhorst bei BW Bümmerstede zu unkonzentriert

Von Klaus Erdmann | 05.08.2019, 00:37 Uhr

Zwei späte Gegentore: Der Fußball-Bezirksligist SV Baris Delmenhorst verlor sein Auftaktspiel der Saison 2019/20 bei BW Bümmerstede.

„Zum Schluss waren wir zu unkonzentriert. Wir haben fünf Minuten lang gepennt. Die Niederlage hätte vermieden werden können“, beichtete Önder Caki, Trainer des Fußball-Bezirksligisten SV Baris, nach dem 3:4 (3:2) bei BW Bümmerstede. Die letzten beiden Treffer kassierte seine Elf in der 90. und in der vierten Minute der Nachspielzeit.

SV Baris liegt zur Pause vorn

Nach dem 1:0 durch Max Zaun (6.) drehten die Delmenhorster den Spieß um. Mikael-Cihan Blümel traf zunächst mit einem Sonntagsschuss zum 1:1 (9.) und nach Vorarbeit von Patrick Schumacher ein zweites Mal (18.). Zauns 2:2 (23.) beantwortete Mert Caki mit dem 3:2 für Baris (45. +1). Nach einem Foul an Irfan-Zeki Gök hätte es nach Önder Cakis Meinung Elfmeter statt Freistoß geben müssen.

In der zweiten Halbzeit erlebten die Zuschauer ein zerfahrenes Spiel. In den letzten Minuten rückte Steve Köster in den Mittelpunkt. Zunächst verwandelte er einen Elfmeter (Caki: „Das Foul war eventuell außerhalb des Strafraums“). In der Nachspielzeit gelang Köster das 4:3.

Aufgrund der personellen Probleme wechselte Önder Caki in der 82. Minute mit Orhan-Can Karakaya einen Torhüter als Feldspieler ein. „Wir hatten acht Ausfälle“, sagte der leidgeprüfte Trainer des SV Baris.