Ein Angebot der NOZ

Fußball-Bezirksliga SV Baris Delmenhorst dicht vor der Überraschung

Von Klaus Erdmann | 06.05.2019, 10:31 Uhr

Gegen den formstarken SV Wilhelmshaven hat der SV Baris einen Sieg verpasst. Die Delmenhorster überzeugten bei ihrem Auftritt mit ihrem Einsatz.

Der kämpferisch überzeugende Fußball-Bezirksligist SV Baris hat nach seiner langen Durststrecke gegen den SV Wilhelmshaven, drittbestes Team der Rückrunde, dicht vor einer Überraschung gestanden, diese jedoch in der Nachspielzeit verpasst. Am Ende mussten sich die Delmenhorster mit einem 1:1 (0:0) zufriedengeben.

Baris mit „100-prozentiger Steigerung“

„Nach unserer Besprechung hat die Mannschaft endlich wieder Fußball gespielt“, sagte Baris-Trainer Önder Caki. Seine Elf vergab viele Chancen. SVW-Keeper Robin Kray parierte einen an Dennis Kuhn verursachten und von Mert Caki ausgeführten Strafstoß (10.). Kuhn, Mikael-Cihan Blümel und nochmals Mert Caki vergaben weitere Gelegenheiten. „Wir hätten drei Dinger machen müssen“, ärgerte sich Önder Caki.

Auch nach dem Wechsel verpasste Baris Chancen. In der 86. Minute sorgten zwei Einwechselspieler für das 1:0. Mergim Bajqinovci setzte Spejtim Mujaj in Szene. In der Nachspielzeit gab es ein Missverständnis zwischen Baris-Torwart Ercan Yayvalako und Alexander Pelman. Anschließend kam Pelman gegen einen Wilhelmshavener zu spät. Gerad Gräßner verwandelte den Elfmeter zum 1:1 (90. +1). Önder Caki bezeichnete das Remis als „ärgerlich“, sagte aber auch: „Es gab eine 100-prozentige Steigerung gegenüber der letzten Woche.“