Ein Angebot der NOZ

Fussball-Bezirksliga SV Baris Delmenhorst gewinnt beim TuS Obenstrohe

Von Vera Benner, Vera Benner | 03.10.2017, 22:12 Uhr

Die Bezirksliga-Fußballer des SV Baris Delmenhorst haben ihr Auswärtsspiel beim TuS Obenstrohe mit 4:1 (2:1) gewonnen.

Der Bezirksliga-Aufsteiger SV Baris Delmenhorst hat nach dem 4:2-Derbysieg über den SV Tur Abdin Delmenhorst am Dienstag das nächste Ausrufezeichen gesetzt. Auf schwer bespielbarem Boden haben die Fußballer beim TuS Obenstrohe mit 4:1 gewonnen und den Abstand zu den Abstiegsrängen weiter vergrößert. „Gegen Obenstrohe zu gewinnen, ist schon eine Hausnummer“, fand Baris-Trainer Önder Caki, der eine enge Partie erwartet hatte. „Wir haben ein sehr gutes Spiel gezeigt.“

Knappe Führung zur Pause

Die Delmenhorster, die laut Caki nach Obenstrohe gereist waren, um „mindestens einen Punkt mitzunehmen“, starteten gut in die Partie. Justin Lentz markierte folgerichtig früh das 1:0 (12.). Kurze Zeit später erhöhte der für Lentz eingewechselte Dennis Kuhn auf 2:0 (26.). „Wir hätten zur Halbzeit noch deutlicher führen müssen“, sagte Caki. „Leider haben wir einige gute Möglichkeiten liegengelassen.“ Der TuS verkürzte durch Lars Zwick noch vor der Pause auf 1:2 (36.).

Baris unter Druck

Nach dem Seitenwechsel wurde es dann spannend. Obenstrohe kam entschlossener aus der Kabine und spielte sich einige Male bis vor das Gehäuse der Gäste. Doch spätestens beim starken SVB-Torhüter Orhan-Can Karakaya war Schluss. „Er hat wirklich überragend gehalten“, lobte sein Coach. „Durch seine starken Paraden hat er uns die Führung gesichert.“

Blümel sichert Baris den Sieg

Baris ließ sich allerdings nicht beeindrucken und stellte durch Mikael-Cihan Blümel den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her (56.). Blümel war es dann auch, der die Partie in der 83. Spielminute mit seinem 4:1 entschied. „Ich bin wirklich sehr zufrieden. Wir haben gegen einen gut spielenden Gegner verdient gewonnen“, so der SVB-Coach.