Ein Angebot der NOZ

Fußball-Bezirksliga SV Baris rückt nach 4:2-Sieg auf Platz sechs vor

Von Klaus Erdmann | 14.11.2018, 18:36 Uhr

Durch das 4:2 (1:1) gegen den TuS Eversten hat Fußball-Bezirksligist SV Baris den zehnten gegen den sechsten Platz eingetauscht. „Aufgrund der ersten Halbzeit ist der Sieg verdient“, sagte Cheftrainer Önder Caki.

Nachdem die Delmenhorster zwei große Chancen vergeben hatten, ging der Gast, Drittletzter, in der 3. Minute durch Ingmar Peters in Führung. In der 27. Minute glich Mikael Blümel mit einem an Devin Isik verursachten Elfmeter aus. „Wir hätten zur Pause 4:1, 5:1 führen müssen“, betonte Caki und dachte dabei wohl auch an den Lattentreffer von Cumali Tuner (18.).

Isik bêscherte den Hausherren das 2:1 (52.). Er führt die Torjägerliste der Bezirksliga nunmehr mit 16 Treffern an. Das 3:1 resultierte aus einem Eigentor, das Piet-Nelson Stenzel in der 82. Minute erzielte. Caki: „In dieser Szene hatten wir das Glück des Tüchtigen.“ Nach Felix Schardeys 3:2 (90.) sorgte Spejtim Mujaj in der zweiten Minute der Nachspielzeit mit einem 25-Meter-Schuss in den Winkel für das 4:2.