Ein Angebot der NOZ

Fußball-Bezirksliga SV Baris verschenkt die Punkte bei Frisia Wilhelmshaven

Von Klaus Erdmann | 18.11.2018, 21:26 Uhr

„Dieses Spiel muss man nicht verlieren. Wir haben die Punkte verschenkt“, stellte Önder Caki, Cheftrainer des Fußball-Bezirksligisten SV Baris, nach dem 1:2 (1:2) beim WSC Frisia Wilhelmshaven fest. Die Delmenhorster fielen auf Platz neun zurück.

Der SV Baris bekam das Spiel nach anfänglichen Schwierigkeiten mehr und mehr in den Griff. Folgerichtig ging er durch Mikael-Cihan Blümel, der von Cumali Tuner gut in Szene gesetzt wurde, in der 14. Minute in Führung. Blümel stand lediglich eine Minute später erneut im Mittelpunkt des Geschehens, als er sich in der Vorwärtsbewegung einen Ballverlust erlaubte und Torjäger Tim Rister ausglich.

Risters Teamkollege Pascal Buchheim nutzte Abstimmungsprobleme bei den Gästen zum 2:1 (20.). Vier Minuten später sah Baris- Torhüter Orhan-Can Karakaya die Rote Karte: „Er kam zögerlich aus seinem Tor. Ob er den Ball dann wirklich außerhalb des Strafraums mit der Hand gespielt hat, kann ich nicht sagen. Es war grenzwertig“, kommentierte Caki diese Szene.

In der zweiten Halbzeit, so der Coach, habe man „gefühlt auf ein Tor gespielt“. Man sei mit zehn Spielern wesentlich besser gewesen als Frisia. Caki: „Wir sind einige Male in den Strafraum gekommen, aber manchmal wurde der besser postierte Mitspieler übersehen.“