Ein Angebot der NOZ

Fußball-Bezirksliga SV Tur Abdin Delmenhorst erkämpft sich ein 0:0

21.02.2016, 20:31 Uhr

Der SV Tur Abdin Delmenhorst hat sich beim Heidmühler FC ein 0:0 erkämpft. Sorgen bereitet den Aramäern indes Torwart Mikel Kirst.

Der bisherige Tabellenzweite hatte die etwas bessere Spielanlage, die Gäste die größeren Möglichkeiten: Fußball-Bezirksligist SV Tur Abdin Delmenhorst hat sich beim Heidmühler FC ein 0:0-Unentschieden erkämpft. Ein Ergebnis, mit dem Trainer Andree Höttges sehr gut leben konnte. „Das war eine mannschaftlich geschlossene, ansprechende Leistung von uns. Ich bin sehr zufrieden“, bilanzierte der Tur-Abdin-Trainer.

Höttges freute sich darüber, dass seine Elf gegen die gefährliche Heidmühler Offensive nur wenig Möglichkeiten zuließ. „Wir waren in der Abwehr gut organisiert. Dass Heidmühle über lange Bälle und Standardsituationen auch zu Möglichkeiten kam, lässt sich ja nicht völlig vermeiden.“

Michael Sen und Roman Seibel vergeben gute Chancen

Die beste Chance für den Heidmühler FC vergab Tim Wichelmann, der nur die Lattte traf (71.). Die besseren Gelegenheiten sah Höttges indes bei seinem Team. Roman Seibel vertändelte eine Einzelaktion, Michael Sen schloss aus halbrechter Position ab und übersah den besser postierten Mitspieler. Außerdem spielte Tur Abdin seine Konter schlecht aus.

Sorgen bereitet den Aramäern indes Torwart Mikel Kirst, der wegen einer Leistenverletzung ausgewechselt wurde (62.). Vertreter Aslan Yüksel machte seine Sache sehr ordentlich.