Ein Angebot der NOZ

Fußball-Bezirksliga SV Tur Abdin startet mit vier Zugängen in Vorbereitung

Von Klaus Erdmann | 28.06.2016, 18:55 Uhr

Der Fußball-Bezirksligist SV Tur Abdin Delmenhorst ist mit vier Zugängen in die Vorbereitung auf die Saison 2016/2017 gestartet. Vier Spieler haben die Mannschaft verlassen.

Vier kommen, vier gehen – beim Fußball-Bezirksligisten SV Tur Abdin, der sich seit Montagabend in der Vorbereitungsphase befindet, stehen vier Zu- und vier Abgänge zu Buche. „Wir müssen stabiler werden“, unterstreicht Stefan Keller, der nach dem Rücktritt von Andree Höttges als Cheftrainer und zudem als Manager tätig ist.

Weitere Zugänge nicht ausgeschlossen

Zur Stabilitätsgewinnung sollen vier Neulinge ihren Beitrag leisten. Mit Johannes Artan wechselt ein Talent von den A-Junioren der SG Delmenhorst zum SVT. Weitere Zugänge sind Lukas Matta, der zum Ende der vergangenen Saison vom TSV Oldenburg kam, und Lukas Mutlu, der das Trikot des TuS Heidkrug trug. „Lukas hat sich abgemeldet und trainiert bei uns“, informiert Keller über einen Wechsel, der Gespräche erforderlich machte. Bei Neuzugang Nummer vier handelt es sich um den ehemaligen Delmenhorster Torwart Thorben Riechers , der zuletzt für den VfB Oldenburg II spielte. „Es ist nicht auszuschließen, dass noch etwas passiert“, verweist Keller darauf, dass das Quartett der Neuen durchaus noch Zuwachs erhalten könnte.

Zwei Torhüter gehen

Daniel Karli wechselt bekanntlich von Tur Abdin zum Landesliga-Aufsteiger und Stadion-Nachbarn SV Atlas. In der Rubrik „Abgänge“ sind ferner die Namen Jan Twietmeyer (pausiert aufgrund einer Verletzung), Marc Ibrahim und Mikel Kirst aufgelistet. Mit Ibrahim und Kirst verlassen den SV Tur Abdin jene Schlussleute, mit denen er in die Saison 2015/16 gegangen war. Riechers und Mihail Artene, der während der letzten Spielzeit zu den Delmenhorstern stieß und gute Leistungen zeigte, bilden das neue Torwart-Duo. „Wir mussten auf dieser Position etwas tun und darum haben wir Thorben geholt“, erklärt Keller.

Paul Leis wird spielender Co-Trainer

Das Team hinter dem Team besteht aus Keller (Chefcoach und Manager), Paul Leis (spielender Co-Trainer), Alfred Nordhold (Torwarttrainer), Süleyman Celik und Jakob Prieb (Betreuer), Edib Özcan (Management) und Maikel Demir (Management Assistent). Der langjährige Co-Trainer Mathias Demir steht aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung.

Das erste Vorbereitungsspiel bestreitet Tur Abdin am Sonntag, 10. Juli, 13 Uhr, gegen den Kreisligisten TV Jahn. Zwei Tage später erwartet man den Bemen-Ligisten VfL 07 (19.15 Uhr) und am Sonntag, 17. Juli, 15 Uhr, gastiert der klassentiefere SV Baris bei der Keller-Mannschaft. Am Dienstag, 19. Juli, erhält die Mannschaft Besuch vom Landesligisten VfL Wildeshausen. Anpfiff: 19.15 Uhr. Vom 22. bis 24. Juli absolviert der SVT ein Trainingslager in Großenkneten (Hotel Kempermann). „Das ist für uns in dieser Form eine Premiere“, sagt Keller. Am Sonntag, 24. Juli, 16 Uhr, empfängt Tur Abdin den Bezirksliga-Titelträgrer SV Atlas.

SV Tur Abdin will nicht erneut gegen Abstieg kämpfen

Nach einer Saison, die das Etikett „unbefriedigend“ trägt, will der Tabellenzwölfte natürlich nicht erneut gegen den Abstieg kämpfen. „Die Mannschaft muss besser mitziehen und eine Einheit bilden“, betont Keller. Die Systeme müssten besser verinnerlicht werden. Außerdem gehe es darum, die jungen Leute weiterzubringen. „Wir hoffen, dass wir eine bessere Saison spielen“, unterstreicht Stefan Keller, der die Meinung vertritt, dass die Bezirksliga stärker geworden sein.