Ein Angebot der NOZ

Fußball-Bezirksliga Tur Abdin und SV Baris sollen am Sonntag spielen

08.12.2017, 22:28 Uhr

Spielen sie oder spielen sie nicht? Trainer, Spieler und Verantwortliche des SV Baris und des SV Tur Abdin hatten bis Freitagabend noch keine Gewissheit, ob ihre Begegnungen in der Fußball-Bezirksliga am Sonntag ausgetragen werden können – oder ob ihre Partien den widrigen Wetter- und Platzverhältnissen zum Opfer fallen.

SV Baris

Baris soll am Sonntag ab 11 Uhr bei Eintracht Oldenburg auflaufen. Die Oldenburger wollen am Samstag eine Platzbegehung durchführen und darüber entscheiden, ob die Partie stattfinden kann. SVB-Trainer Önder Caki glaubt nicht daran, sagt aber auch: „Wir haben uns vernünftig vorbereitet, auch wenn wir zuletzt nur Lauftraining machen konnten.“ Caki betont vor dem Aufsteiger-Duell: „Das ist machbare Aufgabe. Aber wir dürfen Oldenburg nicht unterschätzen.“ Denn die Eintracht verlor die meisten Spiele nur knapp. „Die Oldenburger Abwehr ist gar nicht so schlecht“, sagt Caki. „Aber wir sind spielstark genug, diese zu knacken.“ Auch, weil Offensivmann Justin Lentz wieder fit ist.

SV Tur Abdin

Der SV Tur Abdin erwartet am Sonntag ab 14 Uhr im Stadion den TSV Abbehausen. Die klare 0:5-Niederlage in der Vorwoche auf dem berühmt-berüchtigten TSV-Kunstrasen haben die Aramäer schnell abgehakt. Trainer Christian Kaya sagt: „Abbehausen ist keine Übermannschaft. Wir werden Sonntag auf unserem Rasenplatz zeigen, dass wir fußballerisch die klar bessere Mannschaft sind.“ Lukas Mutlu (5. Gelbe Karte) und Daniel Karli (verletzt) fehlen, Can Blümel ist etwas angeschlagen.