Ein Angebot der NOZ

Fußball-Bezirksliga TV Jahn Delmenhorst in Galaform – 10:2

Von Manfred Nolte, Manfred Nolte | 26.04.2016, 14:34 Uhr

Die Bezirksliga-Fußballerinnen des TV Jahn II haben das Gipfeltreffen gegen RW Damme mit 10:2 gewonnen und eilen der Landesliga mit Siebenmeilenstiefeln entgegen. Die SF Wüsting feierten ein 5:1 im Landkreisduell gegen den VfL Stenum.

Jahn II - Damme 10:2 (7:0). Die Jahnerinnen dominierten die Partie von der ersten Minute an und führten nach einer Viertelstunde bereits mit 3:0. In Abschnitt zwei ließ es der Tabellenführer dann etwas ruhiger angehen. Lena Walters (4), Celin Behm (3), Janina Schulz (2) und Amrei Lamping waren am Schützenfest beteiligt. Für die Gegentore sorgten Kathrin Ripke und Christin Harpenau. „In der ersten Halbzeit haben wir eine super Leistung abgeliefert. Damme mussten auf einige Leistungsträgerinnen verzichten. Dennoch bin ich stolz auf mein Team, dass unbedingten Siegeswillen gezeigt hat“, schwärmte Jahn-Coach Uwe Krupa. Der TVJ hat nun sechs Punkte Vorsprung (bei zwei weniger ausgetragenen Spielen) vor RW Damme.

Wüsting - Stenum 5:1 (1:0). Im ersten Durchgang spielten die Gäste noch ordentlich mit, auch wenn die Sportfreundinnen die eine oder andere Torchance vergaben. Ein Doppelschlag (50./53.) brachte kurz nach Wiederbeginn schon mehr als nur die Vorentscheidung. Sarah Hedenkamp (2), Stephanie Rückleben, Annika Carsten und Nina Egbers für den Sieger sowie Ann-Kristin auf der Gegenseite besorgten die Tore. „Wir haben das Geschehen fest in der Hand gehabt. Schon vor der Pause hätten wir den Sack zumachen müssten“, bilanzierte Michael Rubel, der die Wüstingerinnen gemeinsam mit Oliver Gerrits trainiert. Stenums Trainerin Diana Decker war mit dem Spiel ihrer Mannschaft nicht unzufrieden und bezeichnete die Niederlage als zu hoch. Ihre Mannschaft hält sich nun in gefährlicher Nähe der Abstiegsränge auf.