Ein Angebot der NOZ

Fußball-Bezirksliga VfL Stenum feiert einen Sieg nach Maß

Von Lennart Bonk | 08.04.2019, 00:45 Uhr

Einen souveränen Auftritt mit gut herausgespielten Toren hat Thomas Baake, Trainer des Fußball-Bezirksligisten VfL Stenum, von seiner Mannschaft gesehen. Insbesondere beim vierten Treffer gerät er ins Schwärmen.

Seiner Favoritenrolle beim Schlusslicht der Fußball-Bezirskliga ist der VfL Stenum am Sonntag gerecht geworden. Mit 4:0 (2:0) hat die Mannschaft von Trainer Thomas Baake den SVE Wiefelstede besiegt. „Wir haben heute wie ein Bezirksligist gespielt. Das war ein verdienter Sieg“, urteilte der VfL-Coach. Insbesondere das souveräne Auftreten seiner Mannschaft und die gut herausgespielten Tore sagten ihm zu.

Baake gerät ins Schwärmen

Der VfL ging früh in Führung. Eine Flanke des Stenumers Mark Gerken lenkte Erik-Tammo Dieball (6. Minute) ins eigene Tor. Nach Vorarbeit von Fynn Dohrmann erhöhte Maximilian Klatte auf 2:0 (33.). Nach der Pause erzielte Klatte mit dem 3:0 (75.) sein zwölftes Ligator. Das 4:0 (86.) sorgte bei Baake für Begeisterung. Youngster Niklas Reckler fand mit einer „klasse Flanke“ Paul Fuhrken im Strafraum. Der lupfte den Ball auf Maximilian Bradler, der per Heber vollendete. „Da geht einem das Herz auf“, schwärmte der Stenumer Trainer.