Ein Angebot der NOZ

Fußball-Bezirksliga VfL Stenum hat Nachholbedarf

Von Daniel Niebuhr | 13.10.2017, 22:49 Uhr

Fußball-Bezirksligist VfL Stenum will am Samstag bei Blau-Weiß Bümmerstede den Bock umstoßen. Die Stenumer haben die wenigsten Spiele in der Liga absolviert.

Die Bezirksliga-Fußballer des VfL Stenum hadern vor dem Auswärtsspiel beim BW Bümmerstede am Samstag ein wenig mit der Terminlage. Aus verschiedenen Gründen hat Thomas Baake mit seinem Team erst sieben Spiele absolviert – und damit die wenigsten der Liga. Zuletzt fiel die Partie gegen Schusslicht RW Sande aus – nicht nur witterungsbedingt, wie Baake etwas verärgert erklärt: „Der Rasen ist von der Gemeinde einfach nicht gemäht worden, wahrscheinlich wegen des Sturms. Das ist für uns bitter.“ Am Dienstag gewann der VfL dafür ein Testspiel beim Kreisligisten SVG Berne mit 2:1, offenbarte jedoch altbekannte Offensivschwächen. „Im Training flattern die Dinger nur so rein, im Spiel lassen wir sie liegen“, sagt Baake, der dennoch glaubt: „In Bümmerstede stoßen wir den Bock um. Die Jungs sind in der Woche dermaßen motiviert gewesen, ich bin sicher, dass es klappt.“ Immerhin hat der VfL die vergangenen fünf Duell mit Blau-Weiß alle gewonnen. Die ungewohnte Anstoßzeit um 13.30 Uhr soll kein Hindernis sein. „Es fühlt sich schon so an, als wären wir das Topspiel bei Eurosport“, scherzt Baake.